Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC-Achter wollen erneut an die Spitze

_1514179
© Ruder-Bundesliga

14. August 2015
Die PRODYNA Ruder-Bundesliga findet an diesem Wochenende zum ersten Mal in Leipzig statt. Nachdem am letzten Renntag in Münster beide CRC-Achter den Tagessieg erringen konnten, gilt es auch am vierten und somit vorletzten Renntag in dieser Saison wichtige Punkte in der Tabelle gut zu machen.

Der Männerachter liegt mit nur noch zwei Punkten Rückstand auf Rang zwei hinter Frankfurt. Nachdem sie sich zuvor immer knapp hinter dem Boot aus Frankfurt einreihen mussten, konnte das Team in Münster zum ersten Mal in dieser Saison an den starken Frankfurtern vorbeiziehen. Den Aufwärtstrend wollen die Männer mit in die entscheidenden letzten beiden Renntage nehmen, um mit weiteren Tagessiegen noch einmal die Entscheidung um den Gesamtsieg spannend zu machen. „Wenn wir in Leipzig nochmals die Bugspitze vorne haben, ist für das Finale in Hamburg wieder alles offen. Deswegen gehen wir hochmotiviert in das kommende Wochenende, denn wir wollen nochmals die Tageswertung für uns entscheiden.“, so Larus Melka.

Beim Frauenachter des CRC gilt es auch die gute Leistung aus Münster zu wiederholen, um nochmals in dieser Saison ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. In der Tabelle konnten sich die Frauen inzwischen auf den dritten Platz hochkämpfen, jedoch ist der Abstand zu den ersten beiden Mannschaften mit fünf und neun Punkten groß, sodass das Team sich aus eigener Kraft nicht mehr an die beiden Teams aus Minden und Rauxel in der Gesamtwertung vorbeischieben kann. Die Motivation im Team ist jedoch ungebrochen, sodass sie erneut um den Sieg fahren wollen.

Autor: Mona Benger
Tags: Senioren | RBL
524 mal gelesen