Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Crefelder Ruder-Club ist erneut Spitze in NRW - und gewinnt auch das „Knaller“ Finale im Achter

Dsc_0425
© Christian Noell

6. Oktober 2015
Festspiele für den Crefelder Ruder-Club bei der NRW Landesmeisterschaft am vergangenen Wochenende. Traumhaftes Wetter schaffte für die Ruderer den perfekten Rahmen für eine gelungene NRW Landesmeisterschaft und Ehrung der erfolgreichen Internationalen Ruderer durch den Nordrhein-Westfälischen Ruderverband/NWRV am Elfrather See.

Stolz reckte CRC Vorsitzender Christoph Lüke den Peter-Velten Wanderpokal für den erfolgreichsten Verein am Sonntagabend in die Höhe. Seriensieger CRC war auch diesmal auf heimischem Gewässer nicht zu schlagen und sicherte sich auch noch den Preis für die erfolgreichste Nachwuchsarbeit. Krönender Abschluss war der Männer Achter, der mit 7 Booten ausgefahren wurde. Die CRC Recken holten Gold und Bronze, ein Novum, einzig Leverkusen konnte mithalten und ruderte auf den Silberrang, die übrigen Achter konnten dem Trio nicht folgen.

„Das war für unsere international erfolgreich rudernden NRW Sportler ein würdiger Rahmen, um sie zu ehren“, so NWRV Sportvorsitzender Martin Tschäge, der eine spaßige  Rede und Interviews mit den zu Ehrenden am Sonntagnachmittag vor dem letzten Finalblock führte. Volle Zuschauerränge und Videoübertragung der Rennen und der Ehrung zeugen von der Attraktivität.

Sportlich lief es für die CRC Aktiven sehr gut, insgesamt 7 Titel, 4 Mal Silber und 5 Mal Bronze fischten sie an diesem Wochenende aus dem See. Das Trainerteam mit Sabine Tschäge, Markus Wöstemeyer und Pierre Hein war mit dem gelungenen Saisonabschluss mehr als zufrieden. 

Die Routiniers im Frauen Doppelvierer um Michaela und Marisa Staelberg, Sophie Baloghy und Henriette te Neues ließen der Konkurrenz keine Chance. Ähnlich deutlich siegte der Männer Vierer mit Steuermann mit U23 Weltmeister Laurits Follert und  Bronzemedaillien Gewinner Marc Leske, Jacob Schulte-Bockholt,  Jakob Gebel und Steuerfrau Denise Krins. 

Das „Hausduell“ „RBL- Ligachampion“ gegen „CRC-Youngsters“ konnte leider durch eine Erkrankung von Robin Ponte nicht durchgehalten werden. Laurits Follert kam auf die Schlagposition in den Ligachampion Achter. Ein spannendes Achterfinale, bei dem der CRC einmal mehr seine Leistungen im Achter demonstrierte und mit Gold und Bronze belohnt wurde. Insgesamt gingen alle Achter Siege, vom Junior- über Mix- und Männerachter an den CRC.

„Ich habe auch nichts anderes erwartet, als den Sieg meiner CRC Ruderer“, scherzte Monika Pilat, die es sich nicht nehmen ließ auch in diesem Jahr wieder die Siegerehrung im Achter vor zu nehmen und CRC Alterspräsident Walter Jansen ergänzte „Sie sind unser Glücksbringerin“!

Gold

  • Männer Vierer mit Steuermann – Laurits Follert, Jacob Schulte-Bockholt, Marc Leske, Jakob Gebel, Stf.: Denise Krins
  • Junior Achter A – Lukas Geller, Jonas Mark, Konstantin Nowitzki, Jan Renner, Lars Hermsdorfer, Michael Rieske, Joost Follert, Marcel Habig, Stm.: Sören Hartmann
  • Frauen/Männer Mix Achter – Sophie Baloghy, Theresa Lomertin, Larus Melka, Michael Naß, Leonhard Zerni, Jacob Schulte-Bockholt, Johanna te Neues, Marisa Staelberg, Stm.: Philipp Grunenberg
  • Männer Zweier – Laurits Follert, Jacob Schulte Bockholt
  • Frauen Doppelvierer – Michaela Staelberg, Marisa Staelberg, Henriette te Neues, Sophie Baloghy
  • Männer Achter – Laurits Follert, Alexander Thierfelder, Michael Naß, Moritz te Neues, Lars Henning, Leonhard Zerni, Larus Melka, Moritz Koch, Stf.: Denise Krins

Silber

  • Junior Vierer mit Steuermann - Lukas Geller, Jonas Mark, Jan Renner, Lars Hermsdorfer, Stf.: Rebecca Dick
  • Frauen/Männer Mix Achter – Miriam Davids, Sara Davids, Jakob Gebel, Lars Henning, Matthias Keulen, Kathrin Schürmann, Alexander Thierfelder, Henriette te Neues, Stf.: Denise Krins
  • Männer Einer – Laurits Follert
  • Junior Einer A – Konstantin Nowitzki

Bronze

  • Frauen Doppelzweier - Henriette te Neues, Johanna te Neues
  • Frauen Einer – Michaela Staelberg
  • Männer Zweier – Marc Leske, Jacob Gebel
  • Junior Vierer mit Stm. – Elias Huppertz, Hendrik Klose, Joost Follert, Marcel Habig, Stm.: Sören Hartmann
  • Männer Achter – Marc Leske, Jacob Schulte-Bockholt, Lukas Geller, Achim Behrens, Jonas Mark, Jonathan Rommelmann, Matthias Keulen, Jakob Gebel, Stm.: Janis Pollok

Autor: Sabine Tschäge
Tags: Junioren | Senioren | RBL | Allgemeines
878 mal gelesen