Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Landesmeisterschaft NRW mit Kracher Finale im Männerachter auf dem Elfrather See

Image
© Ruder-Bundesliga

3. Oktober 2015
Ein top Meldeergebnis zur diesjährigen NRW Landesmeisterschaft, am 3/4. Oktober 2015 auf dem Elfrather See, verspricht spannende Entscheidungen um die NRW Titel.

Mit dabei der Crefelder Ruder-Club, der mit einem großen Aufgebot an den Start geht. Die Konkurrenz ist diesmal besonders hart, anscheinend haben sich alle NRW Vereine dem Angriff auf die begehrten NRW Plaketten verschrieben. Ebenso nutzt der Nordrhein-Westfälische-Ruderverband/NWRV die Veranstaltung um seine erfolgreichen Sportler im Land zu ehren. „Es ist Achterzeit!“, am Sonntag 16:10 Uhr donnern 7. Männerachter über die Regattastrecke! Mit auf Titeljagt geht dabei der RBL Ligachampion vom CRC, der aber hausinterne Konkurrenz von den „Youngsters“ um U23 Weltmeister Laurits Follert und den Bronze dekorierten Marc Leske und Jacob Schulte-Bockholt bekommt.

„Die Meisterschaft hat an Attraktivität gewonnen, wir freuen uns auf sehr spannende und enge Entscheidungen“, so Regattaleiter Manfred Schehl und NWRV Sportvorsitzender Martin Tschäge ergänzt: „ wir, der NWRV, freuen uns, dass wir vor so einer tollen Kulisse unsere erfolgreichen NRW Sportler ehren können“. Samstag beginnen um 14:30 Uhr die Finals, die bis zum Show down im Männer Einer um 17:05 Uhr gehen.

Sonntag gehen die Finals dann mit dem Mix Vierer um 13:30 Uhr los, hier ein besonderes Bonbon, denn ein reiner „ CRC-Familienvierer“ der Familie te Neues, mit Henriette, Paul, Moritz und Johanna, wollen sich über den Vorlauf in das Finale rudern, schon jetzt haben die Vier alle Sympathien auf ihrer Seite. Um 16:10 Uhr wird es die Zuschauer von ihren Sitzen reißen, wenn sich 7 Männerachter messen.

Der Ehrungsblock des NWRV findet am Sonntag von 14:15 Uhr bis 15:30 Uhr statt, bei dem auch die CRC Athleten Lisa Schmidla, Jonathan Rommelmann, Laurits Follert, Jacob Schulte-Bockholt, Marc Leske, Marisa Staelberg, Michaela Staelberg, Johanna te Neues und Lukas Geller geehrt werden.

Neben den sportlichen Höchstleistungen gibt es für die Besucher, kulinarisch beim  „Street Food Rowing-Event“  allerlei Köstlichkeiten, wie selbst gemachte Reibekuchen, Flammkuchen oder ein umfangreiches Kuchenbuffet um nur einige Besonderheiten zu nennen, zu probieren. Der CRC freut sich auf die zahlreichen Zuschauer, die ihre Teams lautstark vom Ufer anfeuern, oder einmal den Rudersport live sehen wollen und dabei einen besonderen Flair am Wasser erleben werden.

Autor: Sabine Tschäge
Tags: Junioren | Senioren | RBL | Allgemeines
679 mal gelesen