Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

RBL Ligachampion vom CRC wird auch Deutscher Sprintmeister in Wiesbaden

_1514179
© Ruder-Bundesliga

14. Oktober 2015
Auf der Sprintdistanz kann dem CRC Männerachter national keiner das Wasser reichen, auch bei der Deutschen Sprintmeisterschaft in Wiesbaden am vergangenen Wochenende überquerten die „Männer vom Niederrhein“ als erstes die Ziellinie. Weitere Treppchen Plätze gab es für die U19 und U17 Junioren. Der Frauenachter konnte aufgrund vieler beruflicher Termine nicht starten.

Dabei musste der CRC Achter auch auf Stammkräfte verzichten, konnte dies aber mit den erfahrenen U23 Ruderern  Laurits Follert, Jacob Schulte-Bockholt und Jakob Gebel gut kompensieren. Durch einen Blitzstart schob sich der CRC Achter direkt in Führung und konnte diese über die 350 Meter auch eindrucksvoll vor Gießen und Mülheim, die auf den weiteren Medaillen Plätzen folgten, verteidigen. Im Vierer mit Steuermann erruderten zudem Lars Henning, Jakob Gebel, Jacob Schulte-Bockholt, Laurits Follert und Steuerfrau Denis Krins noch die Silbermedaille. Auch aufs Treppchen schafften es Michael Naß und Moritz te Neues im Männer Zweier ohne Steuermann, ein guter Zwischenspurt schob sie auf den Bronzerang, den sie bis zum Ziel verteidigten.

Bei den Junioren wurden 2 Silbermedaillen jeweils im Achter der U19 und U17 errudert. „Schade, wir waren so knapp dran an Frankfurt, aber immerhin konnten wir die Berliner noch auf den Bronzerang verweisen“, resümierte U19 Bronzemedaillen Gewinner Lukas Geller nach dem Rennen.

Gold:

- Männer Achter: Lars Henning, Jacob Schulte-Bockholt, Laurits Follert, Jakob Gebel, Michael Naß, Larus Melka, Achim Behrens, Moritz te Neues und Stf.: Denise Krins

Silber:

- Männer Vierer mit Steuermann: Lars Henning, Jacob Schulte-Bockholt, Laurits Follert, Jakob Gebel, Stf.: Denise Krins

- U19 Achter: Lukas Geller, Jonas Mark, Jan Renner, Michael Rieske, Lars Hermsdorfer, Joost Follert, Marcel Habig, Konstantin Nowitzki, Stf.: Theresa Pfennig

- U17 Achter: Kaan Bekan, Elias Hupperts, Joost Follert, Marcel Habig, Henrik Steeger, Henrdrik Klose, Georg Pfennig, Jonas Geller, Stm.: Sören Hartmann

- U19 Vierer mit Steuermann: Lukas Geller, Jonas Mark, Jan Renner, Lars Hermsdorfer, Stf.: Rebecca Dick

Bronze:

- U19 Doppelzweier: Konstantin Nowitzki, Simon Straßburg

- Männer Zweier ohne Steuermann: Michael Naß, Moritz te Neues

- U19 Doppelvierer: Charlotte Lier, Katharina Rogosch, Alexandra Rogosch, Emely Hersh

Autor: Sabine Tschäge
Tags: Junioren | Senioren | RBL
642 mal gelesen