Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

135. Jahreshauptversammlung

29. März 2018
Fast 100 Clubmitglieder kamen zur 135. Hauptversammlung in das Bootshaus am Rhein, um sich durch Vorstand und Beiräte über die aktuelle Situation des Crefelder Ruder-Clubs berichten zu lassen. Besonders erfreulich, dass auch die Jugend nicht nur zahlreich erschienen war, sondern sich hoch engagiert an den vielzähligen Ereignissen beteiligt und Durchführungen von Veranstaltungen bereits federführend durch sie realisiert werden.

Volles Bootshaus zur 135. HV am 14. März


Fast 100 Clubmitglieder kamen zur 135. Hauptversammlung in das Bootshaus am Rhein, um sich durch Vorstand und Beiräte über die aktuelle Situation des Crefelder Ruder-Clubs berichten zu lassen. Besonders erfreulich, dass auch die Jugend nicht nur zahlreich erschienen war, sondern sich hoch engagiert an den vielzähligen Ereignissen beteiligt und Durchführungen von Veranstaltungen bereits federführend durch sie realisiert werden. Eines der vielen an diesem Abend ausgesprochenen Dankesworte ging deshalb auch an die Adresse der „Club-Jugend“!

Neben den zahlreichen positiven Dingen aus dem vergangenen Jahr, auf die Christoph Lüke in seinem Bericht und Markus als Trainer in seiner bebilderten Rückschau eingingen, musste mit dem Weggang unserer langjährigen und erfolgreichen Trainer Sabine Tschäge auch ein Wermutstropfen verkraftet werden. Als Trainerin beim DRV wird Sie aber dem CRC weiterhin als vertraute Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen. Der Blick nach Vorn lässt aber durchaus auf eine gute Entwicklung hoffen. Eine Verstärkung der Nachwuchssichtung an den Schulen in Krefeld zeigt erste Erfolge und Pierre Hein und Max Johanning als neue Mitglieder im Trainerstab freuen sich auf die neuen Herausforderungen.

Die Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder war wieder einer der Höhepunkte des Abends. Es ist keine Selbstverständlichkeit, wenn jeweils 5 Mitglieder für 25, 40 bzw. 60 Jahre Vereinstreue mit Nadeln und Urkunden durch den Club-Vorstand ausgezeichnet werden konnten.

Eine rege Diskussion fand zum Abschluss des Abends zu dem Thema „Wahlrecht für Jugendliche“ statt. Die zahlreichen Wortmeldungen mit durchaus kontroversem Inhalt führten zum Auftrag an den Vorstand sich dieses Themas anzunehmen und bis zur 136. HV im März 2019 eine Entscheidungsvorlage für eine Satzungsänderung auszuarbeiten und zur Abstimmung vorzulegen.

Mit einem Dank für die rege Teilnahme und die lebhafte Diskussion konnte die Hauptversammlung durch den Vorsitzenden Christoph Lüke gegen 22:30 Uhr beendet werden.

Autor: Roland Lang
Tags: Allgemeines
339 mal gelesen