Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Abschluss des Wintertrainings in Leipzig

5. April 2013
Nach dem langen Winter, der für die Ruderer des Crefelder RC einige Probleme mitbrachte, geht es am Wochenende nun darum, sich abschließend für die bevorstehende Saison zu platzieren. Dazu stellen sich die Ruderinnen und Ruderer in Leipzig zunächst einer Ergometer Überprüfung, sowie am Sonntag dem finalen Langstreckentest über 6 Kilometer im Kleinboot.

Da die Teilnahme für alle Kadersportler grundsätzlich verpflichtend ist, liest das umfangreiche Meldeergebnis sich wie das „Who is Who“ der deutschen Ruderer. So wird es auch für CRC-Aushängeschild Marlene Sinnig sicherlich kein einfaches Rennen. Das Ziel der Olympiafinalistin ist es, sich zusammen mit Ihrer Partnerin Kerstin Hartmann (Ulm) wieder für den Zweier zu qualifizieren. Dazu müssen und wollen sie schnellstes deutsches Boot bleiben. Der Zweier ist in diesem Jahr allerdings mehr umkämpft, da kein Achter gefahren wird. Sicherlich wird es hier einige spannende Wettkämpfe geben.

Auch Lisa Schmidla, Ersatzfrau der Olympischen Spiele, will sich in diesem Jahr für die WM qualifizieren. Im Skullbereich gibt es allerdings sehr starke Konkurrenz, da alle Starter der olympischen Spiele ihre Karriere fortsetzen und weitere starke U23 Athletinnen aufrücken. Die Langstreckenergebnisse in Leipzig werden sicherlich ein erster Hinweis auf die Möglichkeiten für Schmidla in dieser Saison sein.

Internes Duell bei den U23-Frauen
Bei den U23 Sportlern glänzte in der Vergangenheit vor allem Alexander Thierfelder. Nach längerer Erkrankung ist es allerdings fraglich, ob er schon wieder richtig fit ist. Außenseiterchancen entfallen auf die beiden CRC-Sportler Michael Nass und Moritz te Neues im Zweier.

Im U23-Frauenbereich wird es sicherlich wieder zum mit Spannung erwarteten CRC-internen Duell kommen. Im Herbst konnten Marisa Staelberg und Johanna te Neues Platz eins erkämpfen - vor den Zwillingen Sara und Miriam Davids. Das Ziel, das Trainer Christoph Lüke hier ausgibt, ist klar: „Hauptsache, beide Boote sind vor allen anderen. Wir fahren hier auf Doppelsieg."

Auch Jonathan Rommelmann will seine guten Ergebnisse vom Anfang des Winters bestätigen. Mit guten Platzierungen auf Ergometer und Langstrecke hofft sich das U23 Leichtgewicht weiter auf Kaderkurs bringen zu können.

Michaela Staelberg tritt bei den Juniorinnen im Einer an. Für sie ist es der erste Auftritt nach einer Erkrankung. „Da wissen wir noch nicht genau, was uns erwartet. Die Vorbelastung war allerdings gut", so Trainerin Sabine Tschäge.

Der Crefelder Ruder-Club schickt am Wochenende zahlreiche Topsportler in Leipzig an den Start. „Am Sonntag wissen wir, wo wir für die Saison stehen und was das harte Wintertraining gebracht hat", ist sich das CRC Trainerteam sicher.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Junioren | Senioren | International | RBL
1535 mal gelesen