Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Alexander Thierfelder gewinnt Alster-Cup im Deutschland-Achter

24. September 2012
Der Deutschland-Achter hat auch das erste Rennen nach dem Olympiasieg gewonnen. Mit dem Krefelder Alexander Thierfelder an Bord gewann das deutsche Flaggschiff die Sprintrennen auf der Binnenalster.

Nicht nur die flyeralarm Ruder-Bundesliga war am vergangenen Samstag auf der Hamburger Binnenalster zu Gast. Als zusätzliches Highlight fand der erste internationale Achtersprint in Hamburg statt. Hier traf der Deutschlandachter auf die Mannschaften aus Großbritannien und Australien.

Erstmalig bei einem Rennen im deutschen Flaggschiff saß auch Alexander Thierfelder vom Crefelder Ruder-Club. Im Sommer erst wurde der 21-Jährige Vizeweltmeister auf der U23-WM im Achter und trainiert seit dem Olympiasieg regelmäßig im bekanntesten deutschen Ruderboot mit. Durch sein Training in Dortmund am Bundesleistungsstützpunkt bekam er nun die Chance für den Einsatz mit den Olympiasiegern.

Zunächst ging es im Zeitfahren um die schnellste Zeit. Und bereits in diesem Rennen ging das grüne deutsche Boot als Sieger hervor. Auch in den folgenden Rennen war das deutsche Team nicht zu schlagen und so gewann das deutsche Boot auch die Duelle gegen Großbritannien und Australien.

"Es war ein tolles Erlebnis mit im Deutschlandachter zu sitzen und zu diesem Sieg auf der Sprintdistanz beizutragen", so Alexander Thierfelder nach den Rennen in der Hansestadt. Nun bereitet er sich weiter am Bundesleistungsstützpunkt auf die nächsten Regatten vor.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | International | RBL
1813 mal gelesen