Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC-Achter auf wichtiger Punktejagd

_1503508
© Ruder-Bundesliga

16. Juli 2015
Am kommenden Wochenende findet die dritte Etappe der Prodyna Ruder-Bundesliga in Münster statt. Wie auch schon beim letzten Renntag in Hannover wollen auch dieses Mal die Krefeld-Achter ins Geschehen mit eingreifen und wieder auf das Podest.

Im Jahr 2009 wurde zum ersten Mal die Prodyna Ruder-Bundesliga auf dem Aasee ausgetragen. Es war die Auftaktveranstaltung der Bundesliga. Von Anfang an waren die beiden Krefelder Achter mit dabei und haben ganz vorne im Geschehen mitgespielt. In diesem Jahr ist es bereits das fünfte Mal, dass die Sprintrennen in Münster stattfinden.

Nachdem der Frauenachter in Hannover mit dem dritten Platz wichtige Punkte sammeln konnte, hat der Achter zwei Plätze in der Tabelle gut gemacht. Durch das schlechte Ergebnis beim ersten Renntag steht der Achter momentan nur auf dem siebten Rang. Dort wollen die Frauen nicht länger verweilen, sondern durchstarten und die positive Stimmung aus dem Training in die Rennen übertragen. Rauxel und Minden haben die Krefelderinnen in Hannover geschlagen. Die Mannschaft ist in Münster jedoch gut aufgestellt, sodass der Frauenachter versuchen wird, die beiden Teams anzugreifen.

 Der Crefelder Männerachter will nach dem knapp verpassten Sieg im Halbfinale gegen Frankfurt beim letzten Renntag in Münster nun die entscheidende Bugspitze vorne haben und sich wieder näher an die Frankfurter in der Tabelle herankämpfen. Mit drei Punkten Rückstand steht der Achter aus Krefeld momentan auf dem zweiten Rang der Gesamtplatzierung.

„Wir haben uns gut und intensiv auf den dritten Renntag vorbereitet. Nach dem denkbar knappen Ergebnis in Hannover sind wir sehr motiviert“, so Moritz te Neues vor dem entscheidenden Wochenende.

Autor: Mona Benger
Tags: Senioren | RBL
989 mal gelesen