Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC-Achter siegen in Duisburg

Frauenachter%202013%20-%20ru%cc%88dersdorf%202
© Ruder-Bundesliga

4. August 2013
Sowohl Männer- als auch Frauenachter des Crefelder Ruder-Club haben am vergangenen Wochenende den Tagessieg in der Prodyna Ruder-Bundesliga (RBL) geholt. Damit bauten sie ihre Tabellenführung weiter aus.

Für den Frauenachter des Crefelder RC begann der Tag nach Plan. Bereits im Zeitfahren belegte das Team den ersten Platz. Und zwar mit einem Abstand von über einer Sekunde auf das nachfolgende Boot aus Heidelberg. Im Achtel- und Viertelfinale setzte das Boot um Schlagfrau Melanie Staelberg die Siegeserie fort und konnte die Läufe mit jeweils gut einer halben Sekunde Abstand vor der Konkurrenz gewinnen.

Im Halbfinale traf das CRC-Boot dann auf die Heidelbergerinnen und konnte sie mit 1,5 Sekunden Vorprung in die Schranken weisen. So kam es im Finale zum ewigen Duell zwischen Krefeld und dem Alsterachter aus Hamburg, die ihr Halbfinale gegen Bonn gewannen. Auch hier machten die Frauen aus der Seidenstatt keine Kompromisse und siegte deutlich vor den Hamburgerinnen.

Hamburg und Bonn sind nun in der Tabelle punktgleich auf dem zweiten Rang mit jeweils 34 Punkten. Die CRC-Frauen konnten mit diesem Sieg ihren Vorsprung auf 4 Punkte ausbauen und ihre Tabellenführung festigen. „Wir freuen uns heute wieder gewonnen zu haben“, so Theresa Hülsmann nach dem Sieg. „Besonders vor so vielen Fans machte das besonders Spaß.“ In Duisburg waren in der Tat zahlreiche Fans aus Krefeld angereist und sorgten für Stimmung beim Sieg der Krefelder Frauen.

Und auch bei den Männerrennen sorgten sie für lautstarke Unterstützung: Denn auch der Männerachter des CRC konnte sein Zeitfahren gewinnen. In den Zwischenläufen hielt sich das Flaggschiff vom Elfrather See ebenfalls schadlos und traf im Halbfinale auf die Tabellenzweiten aus Frankfurt. Mit einer halben Sekunde Abstand auf der 350 Meter langen Sprintstrecke auf der Duisburger Wedau machte das Team um Schlagmann Sebastian Schmidt den Finaleinzug perfekt. Auch im Finale war der CRC-Männerachter unnachgiebig und sicherte sich mit einer tollen Vorstellung und fast zwei Sekunden Vorsprung vor Münster den ersten Tagessieg der Saison. Mit diesem Sieg konnten die Krefelder ihre Tabellenführung auf drei Punkte vor Frankfurt und Münster ausbauen.

"Wir konnten in beiden Achter den gewünschten Tagessieg holen und unsere Tabellenführung festigen. Damit sind wir auf gutem Wege in beiden Booten die Titelverteidigung perfekt zu machen", freute sich CRC-Trainer Christoph Lüke nach den Rennen am Samstag.

CRC Männerachter in Duisburg:
Sebastian Schmidt, Lars Henning, Michael Naß, Thorsten Hütz, Matthias Simons, Moritz Koch, Larus Melka, Dirk Marterer, Alexander Thierfelder, Moritz te Neues
Steuerfrau: Paula Wlodarek

CRC Frauenachter in Duisburg:
Melanie Staelberg, Nadine Schmutzler, Rebekka Klemp, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Vera Dresely, Theresa Lomertin, Mona Benger, Nicola Heume
Steuerfrau: Leoni Lier

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: RBL
1235 mal gelesen