Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC-Athleten startklar für U23 WM in Trakai

10. Juli 2012
Von Mittwoch bis Sonntag findet die diesjährige U23 Weltmeisterschaft in Litauen statt. Sowohl im Männer- als auch im Frauenachter ist der Crefelder RC vertreten.

Nach einem zweiwöchigen intensiven Trainingslager in Ratzeburg sind alle Sportlerinnen und Sportler der U23 Auswahl des Deutschen Ruderverbands am Sonntag nach Trakai aufgebrochen. Mit dabei sind auch alle Athleten des Crefelder Ruder-Clubs, die sich in diesem Jahr für die Nationalmannschaft qualifizieren konnten.

Alexander Thierfelder sitzt im prestigeträchtigsten Boot: im Achter bekommt er es ab Donnerstag im Vorlauf mit neun gegnerischen Teams aus der ganzen Welt zu tun. Unter anderem haben Australien, Großbritannien und die USA gemeldet. Da die Startauslosung noch aussteht, steht noch nicht fest, auf welche Mannschaften er im Vorlauf am Donnerstag trifft. Mit seinem Team, das in diesem Jahr die nationalen Rennen dominierte, will er sich direkt für das Finale am Sonntag qualifizieren. Dafür würde ein zweiter Platz im Vorlauf reichen.

Vier Krefelderinnen im Frauenachter
Im Frauenachter haben lediglich fünf Boote gemeldet, doch mit Weißrussland, Großbritannien, den Niederlanden und den USA gehen neben dem deutschen Boot alle großen Achternationen an den Start.

Das Mittelschiff des U23-Frauenachters besteht in diesem Jahr komplett aus Ruderinnen aus Krefeld. Hinter den international erfolgreichen Zwillingen Miriam und Sara Davids sitzt Marisa Staelberg, die im vergangen Jahr in der gleichen Bootsklasse Junioren-Weltmeisterin wurde. Das Quartett komplettiert ihre Zweierpartnerin Mara Kölker vom Uerdinger RC.

Im Bahnverteilungsrennen am Freitag wird das deutsche Team das erste Mal auf die Gegner stoßen, bevor es dann am Sonntag um die Medaillen geht.

CRC-Trainer Christoph Lüke, der mit den CRC-Sportlern im Trainingslager war, ist mit den bisherige Trainingsergebnissen zufrieden: "Das Trainingslager verlief für alle sehr gut, jetzt müssen die Mannschaften ihr Potential in Trakai nur punktgenau abrufen". Als Ziel sieht er sowohl für den Männerachter mit Alexander Thierfelder, als auch für den Frauenachter den Gewinn einer Medaille.

Das große Team der Sportler vom Elfrather See komplettiert Johanna te Neues, die als Ersatzruderin ebenfalls mit im Trainingslager war und nun zusammen mit dem deutschen U23-Team in Litauen dem Beginn der Weltmeisterschaft entgegen fiebert.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | International | RBL
4095 mal gelesen