Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC- Frauenachter glänzt beim Vienna Nightrow

1. Juli 2013
Beim Vienna Nightrow konnte der Frauenachter des Crefelder RC seine Sprintfähigkeiten unter Beweis stellen und holte den Sieg nach Krefeld. Damit einher ging die Qualifiaktion für die Rowing Champions-League.

Am letzten Samstag fand zum dritten Mal der Vienna Nightrow auf der Alten Donau in Wien statt. Im 150jährigen Jubiläumsjahr des ausrichtenden Ersten Wiener Rudervereins LIA zog diese größte österreichische Ruderregatta 37 Achterteams aus neun Nationen an, die auf der 350m Sprintdistanz antraten.

Unterstützt wurden die Sportler von 1.000 begeisterten Zuschauern am Ufer. Der Crefelder Ruder-Club war durch seinen Ruder-Bundesliga-Champion der Frauen von 2012 und derzeit Führenden in der RBL-Gesamtwertung im Frauenachterrennen vertreten. In den beiden Vorläufen setzten sich die Krefelderinnen souverän gegen die Konkurrentinnen aus Linz, Hasselt und Wien durch und konnten in einem packenden Finalrennen unter Flutlicht in der Zeit von 1:05.77min den Gesamtsieg nach Krefeld holen. Auch optisch glänzten die Frauen aus Krefeld mit ihren reflektierenden Tops und dem mit Leuchtstäben illuminierten Boot. Der Preis für die beste Beleuchtung ging aber an den Studentsport Limburg nach Hasselt, die als Engel mit rot blinkenden Flügeln an den Start gingen.

Der CRC- Frauenachter qualifizierte sich durch den Sieg in Wien für das Finale der Rowing Champions-League am 15.09. in Hamburg.  Am Ende feierten die strahlenden Siegerinnen mit Ihren mitgereisten Fans aus Krefeld bis in die Morgenstunden.


CRC Frauenachter in Wien:
Melanie Staelberg, Nadine Schmutzler, Rebekka Klemp, Theresa Hülsmann, Vera Dresely, Nicola Heume, Theresa Lomertin, Mona Benger
Steuerfrau: Carolin Staelberg

Autor: Christoph Puff
Email:
Tags: Senioren | International | RBL
1535 mal gelesen