Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC unterstützt Botshaus im Stadtwald

27. März 2015
Drei Tage lang werben bekannte Krefelder auf der heute beginnenden Gartenwelt auf der Rennbahn für die Sanierung des alten Bootshauses am Stadtwaldweiher. Der Crefelder Ruder-Club unterstützt sie dabei

Die Initiative "Rettet das Bootshaus" - gemeint ist das Bootshaus am Stadtwaldweiher - wird an diesem Wochenende (27. bis 29. März) einen großen Infostand am Haupteingang zur Rennbahn aufstellen. Mit einem roten Feuerwehrwagen, einem Zelt, einem Banner, einem historischen Ruderboot, zwei Trockenrudergeräten, viel Informationsmaterial, hübschen Ansichtskarten und wertvollen Kunstwerken hoffen die Mitglieder dieser Initiative, die Aufmerksamkeit der Besucher der "Krefelder Gartenwelt" auf ihr Anliegen zu lenken. Lydia und Reno Müller, die Veranstalter der Krefelder Gartenwelt, gewähren großzügige Unterstützung.

 Das Bootshaus, welches am Stadtwaldweiher mit Deuß-Tempel und Stadtwaldhaus ein Ensemble wie aus einem Guss bildet, hat dort eine über hundertjährige Tradition. "Aber das halb hinter Bäumen versteckte Gebäude ist in die Jahre gekommen, man hatte es dem Verfall preisgegeben und um ein Haar wäre es sogar abgerissen worden. Nach dem Abriss hätte an dieser Stelle aus Landschaftsschutzgründen nichts Neues gebaut werden dürfen", erklärte Gerda Schnell. Damit wollten sich die Mitglieder der Initiative zur Rettung des Bootshauses nicht abfinden. Sie werden das alte Fachwerkhaus instand setzen, und dazu benötigen sie die Unterstützung der Krefelder Bevölkerung, denn die Sanierung kostet deutlich mehr als 100 000 Euro. Für die Bauleitung steht der bekannte Krefelder Architekt Klaus Reymann bereit, kostenlos und ehrenamtlich!


RP. Krefeld vom 27.03.2015

Autor: Christian Noell
Tags: Allgemeines
1122 mal gelesen