Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

CRC vertritt NRW beim Bundeswettbewerb

9. Juni 2008
Bei bestem Ruderwetter fand am Wochenende der 37. NRW-Landeswettbewerb für Jungen und Mädchen in Bochum-Witten statt, der auch gleichzeitig die Qualifikation für den Bundeswettbewerb Ende Juni in Salzgitter ist.
Dafür musste der erste oder zweite Platz erreicht werden.
Auch der Crefelder RC war mit 6 Booten und 15 Sportlern vertreten.
Der Jungen-Doppelvierer mit Henrik Draber, Michael Naß, Paul Höchter, Tim Hommen und David Viola am Steuer konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden ...

Bei bestem Ruderwetter fand am Wochenende der 37. NRW-Landeswettbewerb für Jungen und Mädchen in Bochum-Witten statt, der auch gleichzeitig die Qualifikation für den Bundeswettbewerb Ende Juni in Salzgitter ist.
Dafür musste der erste oder zweite Platz erreicht werden.
Auch der Crefelder RC war mit 6 Booten und 15 Sportlern vertreten.
Der Jungen-Doppelvierer mit Henrik Draber, Michael Naß, Paul Höchter, Tim Hommen und David Viola am Steuer konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und wurde vor dem Boot aus Düsseldorf Landesmeister. Der jüngere Mädchen-Doppelvierer mit Michi Staelberg, Paula Wlodarek, Leoni Lier, Leah Meinert und Steuermann Conrad Schönbeck mussten sich nach knappen Rennen nur dem Boot aus Mülheim geschlagen geben, qualifizierte sich aber ebenso wie der Jungs-Vierer für den Bundeswettbewerb.
Aber auch die anderen CRC-Boote zeigten gute Leistungen.
Paul te Neues, der nach einer Verletzung seines Zweierpartners Henry Janowitz spontan im leichten Einer an den Start ging, wurde guter Fünfter.
Der Sven-Zweier mit Sven Evers und Sven Hamacher konnte ebenfalls den fünten Platz erkämpfen.
Frederic Klering im schweren Einer sowie Leo Köppen im leichten Einer wurden jeweils Sechster.
Nun heißt es für die qualifizierten Boote weiterhin fleißig zu trainieren um in drei Wochen beim Bundeswettbewerb in Salzgitter ihre guten Ergebnisse zu wiederholen.

Autor: Julian Hausmanns
3768 mal gelesen