Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Crefelder RC bei der Landesmeisterschaft in Duisburg

30. September 2011
Im Herbst gehört neben der Krefelder Regatta die Landesmeisterschaft fest in den Terminkalender der Ruderer vom Crefelder Ruder-Club. In den vergangenen Jahren fand sie meist auf der Heimstrecke der CRC-Sportler, dem Elfrather See, statt. Doch dieses Jahr rudern die Sportler aus ganz NRW in Duisburg um die Landesmeistertitel. Viele Boote des Crefelder RC starten an diesem Wochenende mit guten Titelaussichten in die Rennen auf der Wedau.

Im vergangenen Jahr konnten die Sportler für den CRC insgesamt sieben Landesmeistertitel errudern. Ziel ist es natürlich diese Titel in diesem Jahr zu verteidigen und nach Möglichkeit weitere Titel zu gewinnen.

Mit besonders guten Aussichten geht wieder ein Mal U23-Weltmeisterin Lisa Schmidla an den Start. Sie hat sowohl im Einer, Doppelzweier und im Doppelvierer gemeldet und erhofft sich eine umfangreiche Ausbeute in Duisburg. Im Doppelzweier rudert sie zusammen mit Johanna te Neues und im Doppelvierer wird das Duo zudem durch Mona Benger und Rebekka Klemp ergänzt.

Mona Benger und Lisa Schmidla rudern zudem auch im Mixed-Doppelvierer mit Moritz te Neues und Lars Henning. Die Athleten aus dem Bundesligakader wollen den Titel im Mixed-Boot aus dem Vorjahr verteidigen.

Die erfolgreichen Bundesliga Sportler des Crefelder Ruder-Clubs rudern zudem auch im Männer-Achter über die 1000 Meter lange Strecke. Im letzten Jahr meldete keine Mannschaft gegen den CRC-Achter. In diesem Jahr jedoch fordern die Boote aus Mülheim und Dortmund, den amtierenden Landesmeister heraus. Nach dem dritten Titelgewinn in Folge in der Ruder-Bundesliga sind die Männer um Schlagmann Matthias Simons guter Dinge auch auf der längeren 1km-Distanz punkten zu können. Zudem verteilen sich der Männer- und der Frauen-Bundesligaachter auf zwei Mixed-Achter  und wollen so versuchen einen Doppelsieg zu errudern.

Auch in weiteren Rennen gehen die zahlreichen Sportler in der offenen Altersklasse in den unterschiedlichsten Bootsklassen an den Start. Außerdem starten auch die A- und B-Junioren auf der Landesmeisterschaft, bei denen Trainerin Sabine Tschäge gespannt ist auf die Rennausgänge. „Die Meldezahlen sind gerade im Juniorbereich stark gestiegen, so dass wir fast in jedem Rennen Vorläufe haben. Unsere Sportler sind alle fit und haben gute Aussichten auf den ein oder anderen Landesmeistertitel.“, sagte Tschäge im Vorfeld der Regatta. Zudem erwartet sie viele enge Zieleinläufe. „Es wird in vielen Rennen sicherlich sehr spannend, wer am Ende als erstes die Ziellinie überquert.“

Eingebettet in die Landesmeisterschaft findet auch eine Jungen und Mädchen-Regatta statt, bei der auch die Jüngsten des CRC an den Start gehen und sich auf der 1000 Meterstrecke dem Wettkampf mit den anderen Booten aus ganz NRW stellen. Auch die 13 und 14 Jahre alten Mädchen und Jungen freuen sich auf die Rennen in Duisburg, da es nicht so oft vorkommt, dass alle Sportler des Crefelder RC gemeinsam auf einer Regatta starten.

Die vielen Rennen und Meldungen des Crefelder RC bedeuten auch eine weitere Besonderheit und viel Logistik: um alle nötigen Boote zur Wedau zu kriegen müssen zwei  Bootsanhänger komplett voll beladen werden, was auch unterstreicht mit welch großer Mannschaft der CRC in Duisburg antritt.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Kinder | Junioren | Senioren
1500 mal gelesen