Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Crefelder RC ist erster Ligachampion!

14. September 2009
Dem Männerachter des Crefelder Ruder-Club reichte auf heimischem Gewässer ein vierter Platz um den Gesamtsieg in der ersten Saison der Ruder-Bundesliga zu gewinnen. Der Frauenachter vom Elfrather-See erreichte mit Tabellenplatz zwei ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis.


In den letzten Renntag der Ruder-Bundesliga war die Mannschaft von Trainer Christoph Lüke mit einem Vorsprung von 3 Punkten gestartet. Das Zeitfahren am Samstag Morgen gewann der Crefelder Männerachter mit einer Sekunde Vorsprung und konnte so siegesbewusst im Achtelfinale antreten. Dort gelang auch sicher der Sieg gegen die Gegner aus Mülheim, Hannover und Frankfurt. Im anschließenden Viertelfinale wurde die Mannschaft aus Ratzeburg überlegen mit einer Bootslänge geschlagen und die Qualifikation für das Halbfinale war perfekt. Somit war schon eine Position unter den ersten Vier sicher, was für den erfolgreichen Crefelder Achter den Sieg in der Gesamtwertung bedeutete.
Im folgenden Halbfinale unterlagen die Crefelder allerdings ihren engsten Verfolgern aus Hamburg und trafen so im Rennen um Platz drei auf das Team aus Osnabrück, dem sie aber knapp unterlagen. Der vierte Platz reichte dennoch und so geht das Team um Steuermann Stefan Lier als erster Sieger in die Geschichte der Ruder-Bundeliga ein. Gefeiert wurde anschließend bis in den frühen Morgen und auch der verpasste Tagessieg auf heimischem Gewässer tat der tollen Stimmung keinen Abbruch. "Es ist zwar schade, dass wir hier in Krefeld nicht siegen konnten, aber die anderen waren heute einfach besser. Hamburg hat vor dem Halbfinale auch drei neue Leute gebracht und konnte so noch einmal neue Kraft ins Boot bringen." Bilanziert Larus Melka aus dem Crefelder Achter den verpassten Tagessieg.
Neben dem überdimensional großen Pokal für den Deutschen Ligachampion 2009 gab es für das siegreiche Männerboot auch noch eine Bootsspende. Der Bundesliga-Sponsor BBG übereichte dem Crefelder Ruder-Club einen neuen Zweier.

Frauenachter sichert zweiten Tabellenplatz
Dem Frauenachter des Crefelder Ruder-Club gelang es erfolgreich den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Sowohl in der Tageswertung als auch in der Gesamttabelle belegten die Athletinnen um Schlagfrau Melanie Staelberg den zweiten Platz. Auch mit der Verstärkung des Achters durch WM-Teilnehmerin Marlene Sinnig gelang es dem CRC-Team nicht, die Hamburger Tabellenführer noch einmal anzugreifen. Lagen sie im Zeitfahren nur gut eine Luftkassenlänge hinter dem Achter von der Außenalster, mussten sie sich im spannenden Finale doch deutlicher geschlagen geben. Der Frauenachter aus Hamburg wurde in den letzten zwei Jahren nur einmal besiegt und das vom Crefelder Team beim Ruder-Bundesliga Lauf in Rauxel. Daher kann das Crefelder Frauenteam mit seiner Leistung sehr zufrieden sein.

Mit dem Sieg der Männer und dem zweiten Platz der Frauen geht der Crefelder RC als erfolgreichster Verein aus der ersten Bundesliga-Saison hervor und ist bereit für die nächste Saison um den Titel der ersten Ruder-Bundesliga der Männer zu verteidigen und den Angriff auf den Titel im Frauenbereich zu starten.


Team Männer:
Sebastian Fürst, Larus Melka, Thorben Henning, Dirk Marterer, Lars Henning, Thorsten Hütz, Marc Benger, Leonhardt Zerni, Steurmann Stefan Lier

Team Frauen:
Melanie Staelberg, Carolin Staelberg,Geraldine Schulz, Theresa Lomertin,Vera Dresely, Mona Benger, Johanna Davids, Marlene Sinnig, Steuerfrau Tjarde Melka

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
1548 mal gelesen