Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Crefelder Ruderer starten in Münster

7. April 2011
Der Münsteraner Regattaverein hat zur 41. Aaseeregatta geladen: Am Wochenende des 9. und 10. April starten die Sportler des Crefelder Ruder-Clubs (CRC) das erste Mal in dieser Saison auf der Rennstrecke über 1500 bzw. 2000 Meter.

Die Regatta in Münster zählt zu den größten deutschen Frühregatten und gilt als eine erste Standortbestimmung zu Beginn der Rudersaison. Unter den erwarteten 1800 bis 2000 Sportlern sind auch dieses Jahr wieder viele Junioren und auch Senioren des CRC vertreten. Vor allem einige B-Juniorinnen und Junioren konnten sich auf der Langstrecke in Oberhausen am 13. März gut präsentieren und hoffen nun, an diese Erfolge anknüpfen zu können.

Am Samstag begeben sich die B-Juniorinnen Michaela Staelberg, Victoria Voigt, Sophie Baloghy, Leoni Lier, Henriette te Neues und Paula Wlodarek im Einer auf die 1500m lange Strecke, aber auch in verschiedenen Kombinationen im Doppelzweier.
Auch die Leichtgewichte unter den B-Junioren, David Fieseler, Jost Kamphaus und Paul Hüppe, starten im Einer, sowie Paul te Neues und Florian Schütz gemeinsam im Doppelzweier. Letztere werden außerdem mit Phil Uschmann (WSVDu) und Robin Kraus (Uerdingen) im Doppelvierer mit dabei sein.
Valerio Esposito und Marc Leske, beide auch B-Junioren, gehen ebenfalls sowohl im Einer als auch im Doppelzweier an den Start.
Für die A-Junioren geht es in Münster auf die olympische Distanz über 2000m. Johannes Bertels und Paul Höchter treten beide im Einer an. Lauritz Kamphaus wird mit Johannes Mersmann (Uerdingen) im Zweier ohne Steuermann rudern.
Auch zwei Senioren werden am Samstag noch an den Start gehen: Johannes Schregel fährt zuerst ein Rennen im Einer, um sich danach mit Moritz te Neues gemeinsam im Doppelzweier zu behaupten.

Der Sonntag bringt weitere spannende Rennen auf dem Münsteraner Aasee.
Wie bereits am Samstag werden die B-Juniorinnen wieder Einer fahren, mit Ausnahme von Sophie Baloghy und Leoni Lier, die im Doppelzweier starten. Henriette te Neues, Victoria Voigt, Leoni Lier und Michaela Staelberg werden außerdem unter dem Kommando von Steuermann Christian Mersmann in den Doppelvierer steigen.
Paul te Neues und Florian Schütz werden den Doppelzweier gegen zwei Einer tauschen, dafür werden sich dann David Fieseler mit Paul Hüppe und Jost Kamphaus mit Sven Evers im Doppelzweier versuchen. Der leichte B-Junioren-Doppelvierer geht in der gleichen Kombination wie schon am Tag zuvor an den Start.
Valerio Esposito und Marc Leske sind am Sonntag erneut im Zweier dabei, zusätzlich aber auch im Doppelvierer mit David Fieseler und Paul Hüppe. Alle 4 A-Junioren gehen in den gleichen Besetzungen wie am Samstag auf die 2000m-Strecke und auch Johannes Schregel und Moritz te Neues werden wieder im Doppelzweier starten.

Autor: Ella-Marie Janowitz
Email:
Tags: Junioren
2992 mal gelesen