Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Deutlicher Gesamtsieg für den Crefelder RC bei der Heimregatta

20. September 2010
Am vergangenen Wochenende fand die jährliche Krefelder Herbstregatta auf dem Elfrather-See statt. Bei herrlichem Wetter konnten die Aktiven des Crefelder RC überzeugen und sicherten sich souverän auf ihrer Heimstrecke die Gesamtwertung.


Die Krefelder Herbstregatta war für die meisten Athleten am Samstag und Sonntag der Start in die Herbstsaison und stellte damit für sie den ersten Test nach den Sommerferien dar. So gab es am Samstag auch die spannenden Entscheidungen der A Junioren im Einer. Die Landestrainer des Nordrheinwestfälschen Ruder Verbandes hatten zum jährlichen Ranglistenrennen eingeladen, bei denen die Junioren und Juniorinnen des Crefelder RC überzeugen konnten. Matthias Keulen konnte bis in den zweiten Endlauf vorfahren und sicherte sich dort den vierten Platz. Auch Michael Naß, der als jüngerer Jahrgang an den Start ging konnte im fünften Finale den zweiten Platz errudern. Noch erfolgreicher war Marisa Staelberg, die nach ihrem Einzug in das erste Finale den insgesamt fünften Platz errudern konnte. Zudem sicherte sie sich daraufhin auch den Sieg im zusammengesetzten ersten Vierer des NWRV.
Ebenfalls sehr erfolgreich war auch ihre Schwester Michaela Staelberg, die sowohl mit einem Sieg im Doppelzweier mit Viktoria Voigt als auch im Einer am Samstag überzeugen konnte.
Einen weiteren Sieg im Doppelzweier konnten Viktoria Voigt und Paula Wlodarek für den CRC verbuchen. Auch der Sonntag war für die Junioren des Crefelder RC erfolgreich, denn der Mixed-Doppelvierer mit Michael Naß, Lauritz Kamphaus, Viktoria Voigt, Michaela Staelberg und Steuermann Conrad Schönbeck kam als erstes ins Ziel.
Einen Sieg errang auch Paul te Neues im Leichtgewichts Junior Einer B. Später siegte er mit Florian Schütz dann gemeinsam im leichten Doppelzweier. Am Sonntag konnte Florian Schütz dann ebenfalls im Einer gewinnen. Maike Modrozynski siegte im Juniorinnen-Einer der A-Juniorinnen, sowie Alexander Fassin und Lauritz Kamphaus jeweils im B Junioren Einer. Am Sonntag konnten sich die beiden dann im Doppelzweier gemeinsam eine Medaille sichern.

Erfolgreiche Rennen in der offenen Klasse
Die Zwillinge Sara und Miriam Davids ruderten in ihrem ersten Rennen der offenen Klasse ebenfalls sehr erfolgreich. Nach ihrem dritten Platz bei der diesjährigen Junioren WM starteten sie in der offenen Klasse und belegten hinter einem Boot vom Stützpunkt Dortmund einen guten zweiten Platz, wobei sie die drei anderen Boote deutlich hinter sich ließen. Im anschließenden zusammengesetzten Viererrennen konnten sie sich dann in der offenen Klasse durchsetzen und den ersten Platz errudern.
Auch der Sonntag war für die Zwillinge sehr erfolgreich. Sowohl im Mixed-Vierer als auch im Juniorinnen-Vierer sicherten sie sich souverän den Sieg. Die Frauenkombination zusammen mit Marisa Staelberg und Maike Modrozynski siegte kurze Zeit später ebenfalls überlegen und geht damit wie viele andere Boote des Crefelder RC als Favorit in die Rennen der Landesmeisterschaft in zwei Wochen. Im Mixed-Vierer mit Moritz te Neues und Matthias Keulen kamen sie deutliche zehn Sekunden vor dem zweiten Boot ins Ziel. Moritz te Neues sicherte sich mit zusammen mit Johannes Schregel ebenfalls den Sieg im Doppelzweier der A-Junioren.

Glänzen konnten auch die Bundesligaruderer Matthias Simons und Moritz Koch, die nach der erfolgreichen Bundesligasaison in den Zweier stiegen und die erfahrene Konkurrenz im Zweier mächtig ärgerten. Mit deutlichem Vorsprung sicherten sie sich den Sieg vor den weiteren Booten im Ranglistenrennen.
Zudem konnten sie den Sieg im Männer-Doppelvierer verbuchen. Überaus deutlich gewannen sie dort gemeinsam mit Marc Benger und Larus Melka mit knapp 30 Sekunden Vorsprung.
Auch am Sonntag war der Männer-Doppelvierer erfolgreich. Anstatt Matthias Simons ruderte Andreas Baloghy auf der Schlagposition und auch in dieser Kombination ging der Sieg an das Boot des Crefelder RC. Zudem konnte Moritz Koch gemeinsam mit Lars Henning einen weiteren Sieg für den CRC verbuchen.
Auch Alexander Thierfelder sicherte sich eine Medaille. Der Bundesligaruderer aus dem Mittelschiff des Krefelder Achter erruderte in einer Renngemeinschaft den Sieg im Männer Vierer ohne Steuermann.

Standesgemäß konnte auch U23 Weltmeisterin Lisa Schmidla überzeugen. Am Samstag sicherte sie sich den Sieg im Frauen-Einer und am Sonntag gemeinsam mit Johanna Davids im Doppelzweier. Zuvor hatte Johanna Davids bereits mit Mona Benger im Zweier ohne Steuerfrau den ersten Sieg des Crefelder RC verbuchen können.

Ehrung der EM-Teilnehmer
Auch die erfolgreichen EM-Teilnehmer des Crefelder RC wurden durch den Vorstand des CRC geehrt. Marlene Sinnig, die im Zweier am vergangnen Wochenende die Silbermedaille gewonnen hatte und Jochen Urban, der frisch gebackene Europameister im Vierer kamen am Sonntag zu Besuch und standen dem Regattasprecher Rede und Antwort.

Diese große Anzahl an Siegen bei der Krefelder Regatta für das Team des Crefelder Ruder-Club spiegelte sich auch in der Gesamtwertung wieder. Mit einem beeindruckenden Ergebnis von 311 Punkten siegte der CRC vor dem Essener Ruderregattaverein mit 164 Punkten und holte sich so zum wiederholten Male den Ehrenteller der Stadt Krefeld. Diesen nahm CRC-Vorsitzender Walter Jansen aus den Händen von Bürgermeisterin Jutta Pilat gerne entgegen. Auch die Landesmeisterschaft findet am ersten Oktoberwochenende wieder auf dem Elfrather-See statt und so hofft das CRC-Team wieder zahlreiche Landesmeistertitel in Krefeld behalten zu können.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
1433 mal gelesen