Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Dezimierter Kader zum Langstreckentest in Dortmund

29. November 2012
Am kommenden Wochenende findet in Dortmund der traditionelle erste Langstreckentest statt, der als Vorbereitung auf die Saison 2013 dient.

In Dortmund können die Trainer des CRC nicht alle Sportler an den Start schicken. Im Juniorenbereich ist die Grippe ausgebrochen und so musste Junioren-Trainerin Sabine Tschäge einige Zweier und Einer wieder abmelden und die übrig gebliebenen Ruderinnen und Ruderer in den Einer stecken.

Eine planmäßige Premiere gibt es aber für Michaela Staelberg, die sich in der kommenden Saison im Einer bei den A Juniorinnen etablieren möchte und an die gute Langstreckenleistung vom letzten Jahr (Platz 2) anschließen möchte.

Marc Leske, Jugendmeister in diesem Jahr, tritt ebenfalls im Einer an, da sein Partner Jakob Gebel erkrankt ist.

Der neu zusammengesetzte  Zweier ohne Steuerfrau mit Viktoria Voigt und Sophie Baloghy will zunächst ein mal schauen, wie sie sich im Feld bei den A Juniorinnen einsortieren können.

Auch zwölf Aufsteiger aus der Kinderabteilung probieren sich in den Kleinbooten auf den 6 KM in Dortmung. B-Junioren Trainer Pierre Hein hat sie intensiv auf die lange Renndistanz vorbereitet. Die B-Junioren starten am Sonntag bei der Langstreckenregatta des Nordrheinwestfälischen Ruderverbandes.

Für die älteren A Junioren geht es hingegen schon am Samstag gegen Gegner aus ganz Deutschland.

Trainerin Sabine Tschäge muss durch die Grippewelle auf viele Sportler verzichten und weiß dass die Ausgangslage nicht optimal ist. "Insgesamt, durch die vielen Krankheiten, ist das keine sehr befriedigenden Situation für uns. Wir werden aber versuchen das Beste daraus zu machen"

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Junioren
1552 mal gelesen