Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

EM-Silber für Marlene Sinnig in Sevilla

Marlene%20sinnig-kerstin%20hartmann%20-%20em%20sevilla%202013%20-%20by%20oliver%20quickert
© Oliver Quickert

3. Juni 2013
Bei der Europameisterschaft im spanischen Sevilla konnte sich Marlene Sinnig im Zweier ohne Steuerfrau die Silbermedaille sichern. Lisa Schmidla erreichte einen guten vierten Platz.

Mit einer klasse Vorstellung fuhren Marlene Sinnig und Kerstin Hartmann (Ulm) direkt ins Finale. Nach umkämpften ersten 500 Metern im Vorlauf setzten sie sich mit starkem Streckenschlag am Ende klar gegen den ukrainischen Zweier durch. Im zweiten Vorlauf siegte mit Rumänien der vermeintlich stärkste Konkurrent bei der Titelvergabe.

Und so kam es auch im Finale. Nach einem schnellen Start bildete sich ein Trio an der Spitze aus Ukraine, Rumänien und Deutschland. Zwischen 1000m und 1500m erhöhten die  Rumäninnen und das deutsche Boot das Tempo und passierten den Zweier aus der Ukraine. Für eine kurze Phase war sogar der deutsche Bugball in Front, bevor die Rumäninnen noch schneller wurden und mit einer knappen Länge vor Sinnig und Hartmann Europameister wurden. Bronze ging an den ukrainischen Zweier.

Der erhoffte Titel blieb damit aus. Wie bei der EM 2010 holten Hartmann/Sinnig Silber und wurden wieder von Rumänien geschlagen. „Wir sind mehr enttäuscht als glücklich. Wir hatten eine gute Chance und schon gedacht, dass wir die Rumäninnen diesmal schlagen konnten", meinte Marlene Sinnig. Dennoch ist die Silbermedaille eine gute Basis für diese Saison, mit dem Höhepunkt der Weltmeisterschaft in Südkorea.

Platz 4 für Lisa Schmidla
Bei ihrer ersten EM-Teilnahme belegte Lisa Schmidla im Doppelzweier zusammen mit Mareike Adams (ETUF Essen) den vierten Platz. Damit erfüllten sie die Erwartungen des Cheftrainers des DRV.

Mit dem Umweg Hoffnungslauf hatten sie sich nach Platz zwei im Vorlauf letztlich für das Finale qualifiziert. Dort konnten sich Schmidla und Adams im Endspurt gegen die starken Rumäninnen durchsetzten. Im Finale hatte das junge Duo dann jedoch keine Chance, in die Medaillenvergabe einzugreifen, sicherte den vierten Platz aber deutlich auf die nachfolgenden Boote ab.

Für die beiden Spitzensportlerinnen des Crefelder RC war das damit eine erfolgreiche erste internationale Meisterschaft in diesem Jahr.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski / frauenachter.de
Email:
Tags: Senioren | International
1158 mal gelesen