Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Erfolgreiche Regatta in Ratzeburg

Lisa%20schmidla%20-%20duisburg%20-%20by%20oliver%20quickert
© Oliver Quickert

10. Juni 2013
Bei der internationalen Regatta auf dem Ratzeburger Küchensee konnten die Sportlerinnen und Sportler des Crefelder RC überzeugen.

Für den Frauen Riemenbereich stand in Ratzeburg die zweite Ranglistenüberprüfung im Kleinboot an. Marlene Sinnig konnte sich hier erwartungsgemäß zusammen mit ihrer Partnerin Kerstin Hartmann (Ulm) durchsetzen und siegte deutlich.

Um Wettkampfpraxis zu sammeln, starteten die U23 Ruderinnen Sara und Miriam Davids ebenfalls in der offenen Klasse. Mit dem sechsten Platz fiel das Ergebnis der Zwillinge hier allerdings schlechter aus als noch bei der Deutschen Meisterschaft im April. Miriam Davids ruderte zudem ein weiteres Zweierrennen zusammen mit Julia Lepke (Rostock) und wurde mit geringem Abstand zur Spitze dritte.

Der Frauen Vierer ohne Steuerfrau mit Marisa Staelberg und Johanna te Neues zeigte ein starkes Rennen und siegte knapp vor dem polnischen A-Vierer und deutlich vor der restlichen Konkurrenz aus Deutschland und Frankreich. Das Ergebnis von Staelberg und te Neues im U23 Achter am Samstag mit krankheitsbedingten Ausfällen war nicht so gut wie erwartet. CRC-Trainer Christoph Lüke war mit dem zweiten Platz hinter dem polnischen Boot nicht zufrieden. Am Sonntag stiegen die Davids-Zwillinge mit ins Boot und die Mannschaft aus Polen konnte dann deutlich auf Abstand gehalten werden. Über den ersten Platz konnte sich in diesem Rennen Marlene Sinnig freuen, die ihr Gastspiel im deutschen Frauenachter gab. Lüke war mit dem Ergebnis der vier CRC-Ruderinnen im U23 Achter zufrieden: „Das war ein Top-Ergebnis mit nur sechs Sekunden Rückstand auf den deutschen A-Achter.“ Für die Davids-Zwillinge geht es nun im Zweier weiter in Richtung U23 WM. „Das ist schon ein bisschen schade, da die beiden den Achter deutlich nach vorne bringen“, so Lüke.

Auch für Jonathan Rommelmann gab es Grund zum Jubeln. Der U23 Skuller vom Crefelder RC hatte als Schlagmann im leichten Doppelvierer stets die nationale Konkurrenz unter Kontrolle und musste sich lediglich den Franzosen geschlagen geben. Zudem belegte er im Doppelzweier mit  Roman Acht (Limburg) einen sehr guten zweiten Platz hinter dem ersten deutschen Boot. Der Abstand auf den schnellsten deutschen Doppelzweier konnte zudem verkleinert werden.

Nach zwei Rennen im Vierer ohne Steuermann, in denen er dritter und sechster wurde, ruderte Alexander Thierfelder im Achter, wo er den zweiten Platz belegte. Der Abstand zum führenden deutschen Boot betrug eine Länge.

Nach ihrem vierten Platz auf der EM vor einer Woche startete Lisa Schmidla am Samstag im U23 Einer, um weitere Wettkampfpraxis zu sammeln. Im Finale siegte sie souverän mit deutlichen sieben Sekunden Vorsprung vor ihren Verfolgerinnen und sicherte sich so ein mit 1200 Euro dotiertes Ruderstipendium.

Insgesamt war es für den Crefelder RC wieder einmal ein erfolgreiches Wochenende in Ratzeburg.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | International
1399 mal gelesen