Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Frauenachter startet bei Flämischen Meisterschaften

Frauenachter_mu%cc%88nster1
© RBL

11. April 2013
Nach dem sehr erfolgreichen Wochenende des Crefelder RC bei der Langstreckenüberprüfung in Leipzig startet an diesem Wochenende die Saison auch für den CRC Frauenachter sowie Leonie Lier und Andreas Cutt.

Zur Vorbereitung auf die bald startenden nationalen Regatten fahren die zehn Ruderer nach Belgien, um bei den internationalen flämischen Meisterschaften in Gent erste Standpunkterfahrungen zu sammeln.

Leonie Lier rudert sowohl im Leichtgewichts-Einer der A-Juniorinnen als auch im Juniorinnen-Einer. In ihren vier Rennen trifft sie schon auf einige deutsche Gegnerinnen aus Essen, Mülheim und Mainz. Das große Startfeld lässt somit auf spannende Entscheidungen hoffen.

Andreas Cutt startet erstmals mit seinem Zweierpartner aus Mühlheim über die Renndistanz und tritt direkt gegen die internationale Konkurrenz aus fünf Ländern an.

Letzter Test des Frauenachter vor dem RBL-Start
Der Frauenachter des Crefelder Ruder-Clubs mit Mona Benger, Theresa Lomertin, Nicola Heume, Vera Dresely, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Nadine Schmutzler, Melanie Staelberg und Leonie Lier am Steuer geht einen Monat vor dem Start der Prodyna Ruder-Bundesliga (RBL) nicht über die in der RBL übliche Sprintdistanz von 350 Metern an den Start, sondern rudert Samstag und Sonntag über die 2000 Meter lange Strecke.

Als Gegner mit am Start liegen neben den amtierenden Ligachampions eine heimische Mannschaft aus Gent und zwei englische Teams. Die Rennen in Gent bilden für den Frauenachter den Abschluss des langen Wintertrainings und damit einen letzten Test vor der Mitte Mai beginnenden Bundesligasaison. „Wir sind gespannt, wie wir uns über die längere Distanz schlagen“, so Nicola Heume vor den Rennen über die für den Sprintachter ungewohnte Distanz in Belgien.

Theresa Lomertin und Mona Benger starten neben den Rennen im Achter zudem am Sonntag noch im Zweier. In diesem Jahr wollen die beiden Ruderinnen, die beide an der Hochschule Niederrhein studieren, neben den Achterrennen in der RBL auch bei Universitätsregatten an den Start gehen.

CRC Frauenachter in Gent:
Mona Benger, Theresa Lomertin, Nicola Heume, Vera Dresely, Theresa Hülsmann, Rebekka Klemp, Nadine Schmutzler, Melanie Staelber, Steuerfrau: Leonie Lier

Autor: Mona Benger
Email:
Tags: Junioren | Senioren | International | RBL
1615 mal gelesen