Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Hügelregatta auf dem Baldeneysee in Essen

Johanna%20te%20neues-marisa%20staelberg%20-%20duisburg%20-%20by%20jn%20trzeszkowski
© J. N. Trzeszkowski

8. Mai 2013
Nach der Deutschen Meisterschaft im Kleinboot findet am Wochenende die internationale Hügelregatta auf dem Essener Baldeneysee statt. Die Sportlerinnen und Sportler des Crefelder RC gehen dort erstmals in dieser Saison im Mannschaftsboot an den Start.

Auf dem Weg in die A-Mannschaft wird CRC-Sportlerin Lisa Schmidla am Samstag zusammen mit Mareike Adams (Essen) im Doppelzweier gegen die Olympia-Medaillen-Gewinner starten. Am Sonntag ist ebenfalls ein Rennen im Doppelzweier geplant, diesmal in Kombination mit Julia Leiding aus Rostock. "Schön wäre es, eins der namhaften Boote zu schlagen", so CRC-Trainer Christoph Lüke.

Im Riemenbereich startet Marlene Sinnig in Vorbereitung auf die Europameisterschaft Ende Mai am Samstag im Zweier ohne Steuerfrau zusammen mit Kerstin Hartmann (Ulm). Nach ihrem deutlichen Sieg auf der Deutschen Meisterschaft vor drei Wochen bekommen sie es nun mit Gegnerinnen aus Polen, der Schweiz und den Niederlanden zu tun. Am Sonntag rudern sie im deutschen Frauenachter.

Sara und Miriam Davids sowie Marisa Staelberg und Johanna te Neues starten in Essen im U23 Achter des Deutschen Ruderverbandes. Am Samstag ist ihr Konkurrent dabei der deutsche Frauenachter der offenen Klasse. Am Sonntag rudern Marisa Staelberg und Johanna te Neues dann im umbesetzten U23 Achter gegen eine weitere U23 Auswahlmannschaft.

Alexander Thierfelder befindet sich im Kampf um einen Platz im deutschen U23 Achter und Vierer. An beiden Tagen startet er mit seiner Mannschaft im Vierer ohne Steuermann gegen zahlreiche weitere deutsche, französische und polnische Boote. Besonders entscheidend ist hier das Ergebnis im Vergleich zu den nationalen Konkurrenten.

Nach seinem guten Ergebnis bei der Deutschen Meisterschaft rudert Jonathan Rommelmann nun im leichten U23 Doppelzweier mit Roman Acht aus Limburg. Der schnellste Doppelzweier des Samstag soll auch am Sonntag im Doppelzweier starten. Die zweitplatzierten bilden den Kern der Doppelvierer Mannschaft am Sonntag. In allen Rennen bekommt es Rommelmann mit starker internationaler und deutscher Konkurrenz zu tun, wobei es gilt sich besonders vor den deutschen Gegnern zu positionieren.

In diesem Jahr ist Essen die erste internationale Regatta und gleichzeitig auch die erste Regatta im Mannschaftsboot. "Hier sehen alle Trainer und Aktiven, in welche Richtung sich die Mannschaften im Hinblick auf die Weltmeisterschaften entwickeln", so Lüke, der optimistisch auf ein gutes Abschneiden seiner CRC-Sportler hofft.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | International
1584 mal gelesen