Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Internationale Regatta in Ratzeburg

Miriam%20davids-sara%20davids%20-%20duisburg%20-%20by%20jn%20trzeszkowski
© J. N. Trzeszkowski

7. Juni 2013
Die Stadt Ratzeburg ist in Ruderkreisen ein fester Begriff, trainierte hier doch seinerzeit der legendäre Ratzeburger-Achter unter dem bekannten Rudertrainer Karl Adam. In diesem Jahr finden im Zuge der internationalen Regatta wieder zahlreiche Leistungsüberprüfungen statt, bei denen der Crefelder RC vorne mitmischen will.

Nach ihrem vierten Platz auf der EM vor einer Woche geht Lisa Schmidla am Samstag im U23 Einer an den Start. In Vorbereitung auf die Kleinbootüberprüfung in der offenen Klasse nutzt sie die Regatta, um ihre Wettkampferfahrung im Einer weiter auszubauen. Hier will sie nach Möglichkeit gewinnen, zumal für die Siegerin dieses Rennens ein Stipendium im Wert von 1200 Euro winkt.

Jonathan Rommelmann startet mit seinem Partner Roman Acht (Limburg) sowohl im Doppelzweier als auch im Doppelvierer und möchte sich in beiden Kombinationen gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. In einer Woche steht für ihn dann ebenfalls die Leistungsüberprüfung im leichten U23 Männer Einer an.

Für Alexander Thierfelder geht es weiterhin darum, sich im Hinblick auf die U23 WM für den Vierer ohne Steuermann oder Achter zu empfehlen. Dazu finden in Ratzeburg mehrere Rennen im Vierer in wechselnden Kombinationen sowie im Achter statt. Seine Chancen stehen weiterhin gut, sich für die Weltmeisterschaften zu qualifizieren.

In der offenen Riemenklasse finden bereits an diesem Wochenende die Ranglistenüberprüfungen statt. Topfavoritin ist hier Marlene Sinnig, die mit ihrer Zweierpartnerin Kerstin Hartmann (Ulm) nach der Silbermedaille bei der EM in dieser Bootsklasse das Maß der Dinge sein dürfte. Durch ihre guten Ergebnisse zu Anfang der Saison starten auch Sara und Miriam Davids in diesem Rennen. Die beiden Zwillinge rudern eigentlich noch im U23-Bereich und nutzen das Rennen, um weitere Rennpraxis zu sammeln. Nach ihrem deutlichen Sieg vor zwei Wochen in Brandenburg sollen sie im Zweier ohne Steuerfrau die deutschen Farben auf der U23 WM vertreten.

Marisa Staelberg und Johanna te Neues rudern im Ratzeburg in Vorbereitung auf die U23 WM im Achter gegen Boote aus Polen sowie den deutschen Frauenachter. Zusätzlich starten sie im Frauen Vierer ohne Steuerfrau.

„Im Hinblick auf die WM ist Ratzeburg eine wichtige Regatta für uns“, so CRC-Trainer Christoph Lüke. „Besonders im U23-Bereich sind die Rennen hier mitentscheidend für die Bootsbesetzungen auf den Weltmeisterschaften.“

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | International
1288 mal gelesen