Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Internationaler Auftakt für CRC-Junioren in München

Sophie%20baloghy,%20vera%20spanke%20(neuss)%20-%20by%20sabine%20tsch%c3%a4ge
© Sabine Tschäge

12. Mai 2014
An diesem Wochenende findet auf der Olympiastrecke in München/ Oberschleißheim die erste internationale DRV-Regatta statt. Insgesamt 10 Nationen, darunter die traditionell starken Rudernationen England, Frankreich und Tschechen, die eine erste internationale Standortbestimmung im Juniorenbereich erlauben.

Die Frühtest-Sieger aus Köln, Laurits Follert und Jacob Schulte-Bockholt haben von Bundestrainerin Brigitte Bielig den Auftrag bekommen sich der Internationalen Konkurrenz im Junioren Zweier ohne Steuermann zu stellen. Aufgrund der Ergebnisse aus Köln wurde NRWweit neue Vierer-Kombinationen gebildet. Im Junioren Vierer ohne Steuermann startet Marc Leske in Renngemeinschaft mit Koblenz und Minden im mit 22 Booten heiß umkämpften Feld.

Sophie Baloghy startet im Juniorinnen Vierer ohne Steuerfrau in Renngemeinschaft mit Neuss und Hannover und hofft dort auf das Erreichen des A-Finales, wie auch Jakob Gebel der im Junioren Vierer mit Steuermann in Renngemeinschaft mit Siegburg, Dortmund, Minden und Mülheim startet.

Trainerin Sabine Tschäge hofft auf viele Platzierungen in den Finals, weiß aber: „ Während wir noch in der Mannschaftsbildung stecken, kommen die anderen Nationen bereits mit ihrer selektierten Mannschaft.“  

Sonntag geht es dann für alle CRC-Ruderer im ersten und zweiten NRW-Achter gemeinsam um den Einzug ins A-Finale, um dort dann auf einem der begehrten Träppchenplätze zu landen.

Autor: Sabine Tschäge
Tags: Junioren | International
1564 mal gelesen