Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Junioren des CRC in München und Bremen erfolgreich

8. Mai 2012
Hinter den Kindern und Junioren des Crefelder Ruder-Clubs liegt ein erfolgreiches Wochenende. Vom 4. bis 6. Mai nahmen sie an zwei großen Regatten teil und kehrten mit 22 Siegen aus Bremen und einem weiteren Sieg aus München in ihre Heimatstadt Krefeld zurück.

Bei der Internationalen Juniorenregatta in München siegten Lauritz Kamphaus und Michael Naß zusammen mit ihren Partnern aus Münster im Junior Vierer mit Steuermann der 17- und 18-Jährigen. Vom Start an konnten sie sich in Führung schieben und das stärker eingeschätzte Boote aus Dortmund/Herten auf Distanz halten. Auch der spätere dritte Vierer aus Frankfurt/Offenbach/Mainz hatte letztlich keine Chance, dem CRC-Boot den Sieg streitig zu machen.
Im NRW-Auswahlachter qualifizierten die beiden Crefelder Ruderer sich zudem durch einen zweiten Platz im Vorlauf für das Finale. Auf Grund eines technischen Fehlers verpatzte die Mannschaft hier aber den Start und konnte so in dem sehr stark besetzten Feld nur den sechsten Rang belegen.

Viktoria Voigt konnte im Juniorinnen Doppelvierer in Renngemeinschaft mit Ruderinnen aus Hanau zudem in München das B-Finale gewinnen.

Viele Siege in Bremen
Nach beachtlichen 13 Siegen in Münster am vorherigen Wochenende konnten die Junioren des Crefelder RC in Bremen ihre Bilanz mit 19 Siegen noch weiter verbessern. Abgerundet wurde das ganze mit drei Siegen bei der Jungen- und Mädchen Regatta, die ebenfalls in Bremen stattfand.

Mit drei Siegen setzte sich Jonathan Rommelmann im Einer bei den A-Junioren und im Senior B-Einer durch. Deutlich führte er das Feld vor der Konkurrenz an.
Ebenfalls drei Siege erruderte Leoni Lier. Sie behielt nach Münster auch in Bremen eine „weiße Weste“ im Juniorinnen B-Einer. Entschlossen legte sie sich vor ihre Konkurrentinnen und verbuchte an beiden Tagen einen Start-Ziel Sieg. Zusammen mit Henriette te Neues musste sie sich im Juniorinnen B-Doppelzweier knapp geschlagen geben. Erst im Schlussspurt zog das Boot aus Schleswig-Holstein nach einen technischen Fehler im Krefelder Boot mit einem Bugball Vorsprung an ihnen vorbei.

Alexander Fassin und Niclas Kiefer konnten in Renngemeinschaft mit Niclas Becker (Münster) und Lars Lenz (Düsseldorf) an beiden Tagen im Junior Vierer der 17- und 18-Jährigen triumphieren.

Der Junioren B-Achter mit Marc Leske und Jacob Gebel, die Kooperation aus dem Landesleiostungsstützpunkt Krefeld/Neuss/Düsseldorf, musste sich am Sonntag nur der Renngemeinschaft aus Niedersachsen geschlagen geben. Damit nimmt der „Niederrheinexpress“ immer mehr an Fahrt auf. Das Boot aus Dortmund/Münster/Hamm/Dorsten, gegen das man noch in Münster knapp verloren hatte, wurde in Bremen nun mit einer Bootslänge Vorsprung deutlich distanziert.
Marc Leske siegte zudem zusammen mit Anton Schulz im Junioren B-Zweier ohne Steuermann. Und auch hier ist zur nächsten Regatta noch eine deutliche Verbesserung zu erwarten.

Autor: Sabine Tschäge & Ella-Marie Janowitz
Email:
Tags: Kinder | Junioren | Senioren | International
1768 mal gelesen