Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Krefelds Schüler sind Spitze im Rudern für den Schulsport

29. September 2011
Montagmorgen, strahlender Sonnenschein und fast siebzig gut gelaunte Schüler, so wurde die Stadtschulmeisterschaft 2011 im Rudern auf dem Elfrather See für alle zum tollen Erlebnis. Insgesamt nahmen 7 Schulen an dem Wettbewerb teil. Die Gesamtwertung konnte sich wieder einmal das Gymnasium am Stadtpark (168 Punkte) sichern. Gefolgt von der Gesamtschule Kaiserplatz (111) und der Bischöflichen Maria-Montessori Gesamtschule (46).

Der positive Trend in den Meldezahlen war für Thomas Presch vom Schulamt einmal mehr ein Zeichen, dass Rudern in Krefeld eine feste Größe ist. Er wies in diesem Zusammenhang auch nochmal auf das gute Abschneiden der Boote beim Landesentscheid der Schulen und der Qualifikation „ Jugend trainiert für Olympia“ hin. Der Wettbewerb fand kurz vor den Sommerferien in Essen statt. Moritz te Neues wurde hier Landesmeister im Schüler Einer A. Lediglich 2 Hundertstel Sekunden Rückstand hinter dem Albert Schweizer Gymnasium aus Hürth verhinderten, dass Lauritz Kamphaus, Jacob Schulte-Bockholt, David Fieseler, Valerio Esposito und Steuermann Paul Hübbe von der Bischöflichen Maria-Montessori Gesamtschule mit zum Bundesfinale nach Berlin konnten. So blieb ihnen nur die Vizemeisterschaft. Ebenfalls Vizemeisterin wurde Henriette te Neues vom Gymnasium am Stadtpark im Schülerinnen Einer B. Im Finale den fünften Platz belegte zudem der Schülerinnen Doppelvierer C vom Gymnasium Fabritanium und der Schülerinnen Gig Doppelvierer B von der Gesamtschule Kaiserplatz. In der gleichen Kategorie, allerdings bei den männlichen Schülern, kam der Gig Doppelvierer B vom Gymnasium am Stadtpark auf Platz sechs.

Am Montag um 9 Uhr startete die Krefelder Schulmeisterschaft mit dem Jungen Zweier der Klassen 9 und 10. Heiß umkämpft siegten Valerio Esposito und Jacob Schulte-Bockholt von der Bischöflichen Maria-Montessori Gesamtschule. Für die „Neu“ Ruderer, die erst in diesem Sommer das Rudern in der Schul AG erlernt haben,  fand das Rennen im Mix Gig Doppelvierer der siebten und achten Klassen statt. Laurina Golombeck, Nils Hackenberg, Thorsten Hilbradt, Luca Dehmel und Steuerfrau Viktoria Voigt waren hier von der Gesamtschule Kaiserplatz siegreich.

Johannes Schregel und Matthias Keulen vom Moltke Gymnasium ruderten im Doppelzweier der Oberstufe zum Sieg. Die Gesamtschule am Stadtpark war mit Mara Kölker, die in diesem Jahr in Eton /GB Juniorinnen Weltmeisterin im Achter werden konnte, nicht zu schlagen. Zusammen mit Moritz te Neues, Christopher Birmes, Oliver Kotulla und Steuermann Jesper Dietrich wurden die Oberstufenschüler Sieger im Mix Gig Doppelvierer.

In insgesamt 24 verschiedene Rennen wurden die Stadtschulmeister ermittelt. Die anschließende Siegerehrung wurde unter großem Jubel von Lisa Schmidla und den Zwillingen Miriam und Sara Davids, mehrfache WM Teilnehmerinnen und dort Gold- und Bronzemedaillen Gewinnerinnen, die selbst bis letztes Jahr noch Schülerinnen der Gesamtschule Kaiserplatz und der Bischöflichen Maria-Montessori Gesamtschule waren durchgeführt. Über die Ruder AG hatten alle drei damals die Sportart Rudern für sich entdeckt entdeckt und so ließen sie es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern zu gratulieren.

Für das nächste Jahr haben sich alle Verantwortlichen zum Ziel gesetzt die Meldezahlen noch weiter steigen zu lassen und bei „ Jugend trainiert für Olympia“ ein Boot für das Finale in Berlin zu qualifizieren.

Alle Ergebnisse können unter: www.rvn-rudern.de eingesehen werden.

Autor: Sabine Tschäge
Tags: Breitensport | Allgemeines | Kinder | Junioren | Senioren
1777 mal gelesen