Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Krönung wäre eine Olympiamedaille

17. März 2008
Der Crefelder Ruder-Club feiert in diesem Sommer sein 125-jähriges Bestehen mit einem Festakt am Morgen des 7. Juni im Bootshaus Bataverstraße am Rhein und abends mit einem Jubiläumsball im Parkhotel "Krefelder Hof". Bei der Hauptversammlung am 12. März blickte der Vorsitzende Walter Jansen mit berechtigtem Stolz auf die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre zurück.

Highlights sind der finanziell gut bewältigte Ausbau des Bootshauses am Elfrather See, sechsstellige Investitionen in bestes ...

Der Crefelder Ruder-Club feiert in diesem Sommer sein 125-jähriges Bestehen mit einem Festakt am Morgen des 7. Juni im Bootshaus Bataverstraße am Rhein und abends mit einem Jubiläumsball im Parkhotel "Krefelder Hof". Bei der Hauptversammlung am 12. März blickte der Vorsitzende Walter Jansen mit berechtigtem Stolz auf die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre zurück.

Highlights sind der finanziell gut bewältigte Ausbau des Bootshauses am Elfrather See, sechsstellige Investitionen in bestes Bootsmaterial vom Wandervierer bis zum Rennachter, die Anerkennung als erfolgreichster Ruderclub in NRW und sportliche Erfolge mit WM-Medaillen und Titeln bei Deutschen Meisterschaften in Hülle und Fülle. "Da kann man schwindelig werden", bekannte der Präsident und mahnte die zahlreich erschienene Mitgliederschaft, auf dem Boden zu bleiben: "Das alles ist keine Selbstverständlichkeit und braucht wie bisher das Engagement aller Mitglieder. Wir sollten die Erwartungshaltung nicht zu hoch schrauben."

Im Jubiläumsjahr zählt der CRC 348 Mitglieder, wovon 100 der leistungsstarken Jugendriege angehören. Schatzmeisterin Iris Shore präsentierte eine Bilanz, in der die Spendenfreude der Mitglieder auf der Einnahmenseite und Ausgaben in Höhe von 175.000 Euro für den Ruderbetrieb die auffallendsten Posten sind.

Der Entlastung des Vorstands folgte die einstimmige Wiederwahl en bloc: Vorsitzender Walter Jansen sowie als seine Stellvertreter Iris Shore (Finanzen), Gero Hattstein (Schriftführer) und Philipp te Neues (Sport). Dem erweiterten Vorstand gehören an: Christoph Lüke (Leistungssport), Ulrich Troitzsch (Breitensport), Bea Hülsmann (Damenriege), Wolfgang Urban (Veranstaltungen), Detlef Noell (Ruderbetrieb & Wanderfahrten), Christian Noell (Bootsmaterial), Werner Busch (Bootshäuser & Haustechnik) sowie ohne eigene Geschäftsbereiche Anke Busch und Michael Claesges. Außerdem verantwortet Peter Bauland Pressearbeit und Medien.

In der sportlichen Erfolgsbilanz von Cheftrainer Lüke glänzt das Ruderjahr 2007 besonders hell. 37 Aktive errangen bei Deutschen Meisterschaften aller Altersstufen und Bootsklassen insgesamt 32 Meistertitel, 21 Silber- und 24 Bronzemedaillen. Großen Anteil daran haben sechs Trainer, die auf dem Elfrather See jeden Tag in der Woche 90 Leistungsruderer zwischen zwölf und 18 Jahren betreuen. Der CRC stellt derzeit 14 Athleten für Landes- und Nationalkader ab, mehr als jeder andere Verein in NRW. Einen Traum hat aber auch der erfolgsverwöhnte Verein noch: Dass sein Aushängeschild Jochen Urban bei den Olympischen Spielen als Krönung im Jubiläumsjahr eine Medaille als Mitglied im Deutschlandachter holt. Die Chancen stehen so schlecht nicht, wie der Cheftrainer zu berichten wusste.



Bildunterschriften

Jubilarehrung im Jubiläumsjahr (von links): Uli Adolphs (für 25 Jahre Mitgliedschaft), Rainer von Elten (50), Dieter Wollthan (50), Helmut Ruhland (50), Gerd Wochele (25), Vorsitzender Walter Jansen (verdeckt), Insa Menninger (25) und Erika te Neues (50).

Vorstand im Jubiläumsjahr (von links): Anke Busch, Volker Lechtenberg, Iris Shore, Detlef Noell, Walter Jansen, Bea Hülsmann, Christoph Lüke, Philipp te Neues, Uli Troitzsch, Gero Hattstein, Wolfgang Urban sowie vorne sitzend Detlef Noell und Werner Busch.

Autor: Peter Bauland
Email:
4074 mal gelesen