Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Laurits Follert und Jacob Schulte-Bockholt für Junioren-EM in Belgien nominiert

Schulte-bockholt,%20follert%20-%20by%20sabine%20tsch%c3%a4ge
© Sabine Tschäge

22. Mai 2014
Durch ihren Sieg bei der internationalen Regatta in München hatten sich Laurits Follert und Jacob Schulte-Bockholt eindrucksvoll international in Szene gesetzt. 14 Tage vorher waren sie bereits schnellstes Deutsches U19 Boot in Köln geworden. Dies überzeugte auch U19/23 Bundestrainerin Brigtte Bielig, die die Nominierung für beide letzte Woche aussprach.

In 13 Bootsklassen werden die Europameister in Hazewinkel/Belgien auf dem Bloso See ermittelt, 31 europäische Nationen gehen dabei ab Samstag, 24.Mai an den Start. Bereits am Freitag findet abends die Eröffnungsfeier statt.

Das CRC Duo trifft auf insgesamt 16 Zweier ohne Steuermann, dabei die Boote aus Tschechien und der Schweiz, die bereits in München mit auf dem Siegerpodest standen. Hinzu kommen noch starke Rudernationen wie Rumänien, Serbien und Italien, die in München noch nicht am Start waren.

Die Vorbereitung findet in Krefeld am Elfrather See, zusammen mit Trainerin Sabine Tschäge statt, die dem Duo gute Chancen bei der Junioren EM einräumt. Tschäge weiß aber auch:“gerade kleine Nationen können einen sehr starken Zweier ohne an den Start bringen, aber Jacob und Laurits haben in der letzten Woche nochmal ordentliche Trainingsleistungen gezeigt, da bin ich ganz optimistisch, dass sie sich in Belgien in Bestform präsentieren“.

Tschäge weiß aber auch, dass es für das Duo 14 Tage später nochmal richtig ernst wird. Denn dann fährt der Deutsche Ruderverband in Hamburg das zweite Ranglisten Rennen bei den U19 aus und hier werden die ersten Tickets für die JWM vergeben. Das ist das eigentliche Ziel, die Nominierung zur JWM Anfang August in Hamburg. Kein leichter Spagat, den das junge Duo bewältigen muss.

Donnerstag geht es um 15:00 Uhr am Elfrather See, zusammen mit ihrem Boot los nach Belgien, nach ca. 3 Stunden wollen sie dann die erste Einfahrrunde auf dem Bloso See absolvieren. Freitag erneutes Training und Gewöhnung an die Strecke und um 18:00 Uhr dann die Eröffnungsfeier.

Samstag um 9:54 Uhr heißte es dann im Vorlauf für beide „Attention – Go“, je nach Abschneiden um 14:36 Uhr der Hoffnungslauf, den man aber gerne auslassen möchte. Sonntag 10:50 Uhr dann das Halbfinale, bevor es dann um 14:36 Uhr hoffentlich im A-Finale zur Sache geht. Bereits einige Schlachtenbummler vom CRC haben angekündigt, sie lautstark an der Strecke zu unterstützen.

Autor: Sabine Tschäge
Tags: Junioren | International
1269 mal gelesen