Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Männerachter baut Tabellenführung aus

31. August 2009
Der Männerachter des Crefelder Ruder-Club hat am Wochenende beim vorletzten Lauf der Ruder-Bundesliga seinen Stärke bestätigt und mit einem Sieg im Leeraner Freizeithafen die Tabellenführung vor den Verfolgern weiter ausgebaut.

Rückmeldung mit souveränem Auftritt
Nach zuletzt nur dem sechsten Platz in Hannover gelang es den Crefeldern zu ihrer gewohnten Stärke zurückzufinden und sich den Tagessieg in Leer zu sichern. Damit schafften sie es, die Tabellenführung vor dem Hamburger ...

Der Männerachter des Crefelder Ruder-Club hat am Wochenende beim vorletzten Lauf der Ruder-Bundesliga seinen Stärke bestätigt und mit einem Sieg im Leeraner Freizeithafen die Tabellenführung vor den Verfolgern weiter ausgebaut.

Rückmeldung mit souveränem Auftritt
Nach zuletzt nur dem sechsten Platz in Hannover gelang es den Crefeldern zu ihrer gewohnten Stärke zurückzufinden und sich den Tagessieg in Leer zu sichern. Damit schafften sie es, die Tabellenführung vor dem Hamburger und Germania Ruder Club auf 3 Punkte auszubauen. Mit einem kolossalen Endspurt gelang es ihnen im Finale die Hamburger, die zur Streckenhälfte noch geführt hatten, mit einer Sekunde Vorsprung zu besiegen. Zuvor hatte sich das Boot vom Elfrather-See im Viertelfinale gegen die Tabellensechten aus Mülheim und im Halbfinale gegen die viertplatzierten aus Münster sicher durchgesetzt. Mülheim hatte am Samstag noch das Zeitfahren knapp vor den Crefeldern gewonnen und sich so die Startnummer Eins für das Wochenende gesichert. Nach den Rennen zeigte sich die Mannschaft glücklich den anderen Achtern eindrucksvoll demonstriert zu haben, dass der sechste Platz in Hannover nur ein Ausrutscher war und der Crefelder Achter zu alter Stärke zurück gefunden hat.
Vor dem letzten Lauf der Bundesliga in Krefeld am 12. September liegen die Männer rund um Schlagmann Matthias Simons in der Tabelle nun mit drei Punkten in Führung. Diese Führung wollen sie sich auf der Heimstrecke natürlich nicht mehr nehmen lassen. Angetreten war man in Leer mit neun Ruderern, so dass ein Athlet zwischen en Rennen immer pausieren und die Kräfte schonen konnte. Zuversichtlich stimmt den Achter zudem, dass der Sieg in Leer auch ohne die erfahrenen Ruderer Thorsten Hütz und Olympiaruderer Jochen Urban gelang, die beide dem Achter zum Saisonfinale in Krefeld wieder zur Verfügung stehen. Marc Benger, Larus Melka, Andreas Baloghy, Leon Zerni, Sebastian Fürst, Thorben Henning, Dirk Materer, Lars Henning und Matthias Simons bildeten die Mannschaft, die von Kristin Heume gesteuert wurde.

Frauenachter behauptet zweiten Tabellenplatz
Der Frauenachter des Crefelder Ruder-Club hat am Wochenende ebenfalls wie der Männerachter die aktuelle Tabellenposition verteidigt. Der dritte Platz in der Gesamtwertung in Leer reichte aus um den sechs Punkte Vorsprung vor dem Drittplatzierten zu verteidigen. Im Finale um den dritten Platz gelang der Mannschaft um Schlagfrau Melanie Staelberg ein deutlicher Sieg gegen die bisherigen Verfolger aus Essen. Die Essener unterlagen mit über einer Bootslänge dem Crefelder Boot. Aus dem Zeitfahren waren die Crefelder Frauen noch als zweit schnellstes Boot herausgegangen, zeigten sich aber mit dem dritten Platz zufrieden und sprangen bei der Siegerehrung gemeinsam mit beiden Hamburger Achtern am Samstag Abend zu einem Freudenbad ins Wasser des Freizeithafens.
Das Rennen um den Tagessieg wurde zu einem reinen Hamburger Duell, nachdem die Crefelder dem Tabellenführer im Halbfinale unterlagen, konnte sich das erste Hamburger Boot gegen das Zweite Boot aus Hamburg durchsetzen. Damit konnte das zweite Hamburger Boot an Essen in der Tabelle vorbeiziehen und ist nun mit 6 Punkten Rückstand auf den Crefelder Frauenachter Dritter. Damit kann der Frauenachter des Crefelder RC beruhigt auf das Saisonfinale am Elfrather-See schauen und sich auf der Heimstrecke noch einmal in toller Form präsentieren.

Team Frauenachter:

Carolin Staelberg, Nicola Heume, Vera Dresely, Geraldine Schulz, Theresa Hülsmann, Franziska Horbach, Mona Benger, Melanie Staelberg, Steuerfrau Tjarde Melka

Bildergalerie: http://www.crefelder-rc.de/fotogalerie85_2009-08-29_RuderBundesliga-in-Leer.html

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
2222 mal gelesen