Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Männerachter will die Tabellenführung zurück

4. August 2011
Zur Zeit liegt der Männerachter des Crefelder Ruder-Clubs punktgleich mit dem Tabellenführer aus Münster auf dem zweiten Platz. Nachdem die CRC-Männer beim letzten Bundesligarenntag die Tabellenführung abgeben mussten wollen sie sich diese am kommenden Samstag in Hannover zurück holen. Der Frauenachter will zudem seine Siegesserie fortsetzen und die Tabellenführung weiter ausbauen. Das Ziel der beiden Boote vom Elfrather-See ist es wieder ein Mal einen Doppelsieg einzufahren.

Knapp zwei Wochen nach dem Ende der U23-WM, bei der die Sportler des CRC so erfolgreich abgeschnitten haben, steht auch schon der nächste Wettkampf bevor. In Hannover findet auf dem Maschsee der dritte von fünf Renntagen der diesjährigen flyeralarm Ruder-Bundesliga Saison statt. Nach der U23-WM kann der CRC-Männerachter nun auf seinen kompletten Kader zurück greifen und geht mit zusätzlicher Verstärkung in Hannover an den Start.

Zum ersten Mal in dieser Saison greift Alexander Thierfelder im Männerachter zum Riemen und hofft das Team noch weiter nach vorne zu bringen. Nach dem für das Flaggschiff des CRC etwas enttäuschenden zweitem Platz beim letzten Renntag kann diese zusätzliche Unterstützung und internationale Erfahrung des U23-WM-Teilnhemers dem Team nur gut tun. Doch nicht nur personell hat sich der Achter verstärkt - auch an der Starttechnik wurde an den letzten drei Wochenenden intensiv gearbeitet. „Bei den bisherigen Rennen lief es bei uns in dieser Saison am Start noch nicht ganz Rund. Wir haben da noch deutliches Verbesserungspotenzial im Vergleich zum letzten Jahr entdeckt und daher intensiv an unserer Startphase gearbeitet“, erläutert Larus Melka das gemeinsame Training der letzten Wochen. „Jetzt schaffen wir es schon deutlich schneller loszufahren und das wollen wir in Hannover nun umsetzten“.
Ziel des Paradeboots vom Elfrather-See ist es den nächsten Tagessieg für die Ruderer des CRC zu erringen und damit wieder die Tabellenführung zu übernehmen, die sie am letzten Renntag an den Achter aus Münster abgegeben mussten.

Frauenachter auf Titelkurs
Auch der Frauenachter kann auf nahezu den kompletten Kader zurückgreifen. Lediglich Franziska Horbach aus dem Mittelschiff fehlt. Dafür kehrt Johanna Davids ins Boot zurück, so dass die Frauen des Crefelder RC in einer ähnlich guten Besetzung wie beim Sieg am letzten Renntag in Münster starten.

In Hannover startet der Frauenachter mit einem Vorsprung von zwei Punkten vor den Verfolgern aus Heidelberg als Tabellenführer und ist damit das gejagte Boot. Besonders die Hamburgerinnen, bisher zweifacher Ligachampion, sind heiß darauf dem CRC-Frauenachter wieder näher zu kommen. Die Rennen im k.o.-System am kommenden Samstag versprechen also ausgesprochen spannend zu werden.

Der Regattakurs auf dem Maschsee in Hannover ist ein gutes Pflaster für die CRC-Achter. Im letzten Jahr holten sich die beiden 17 Meter langen Boote jeweils den Tagessieg und dieses Ergebnis soll nach Möglichkeit auch im Jahr 2011 wiederholt werden. „Wir fahren hier ganz klar mit dem Ziel 'Doppelsieg' hin“, gab CRC-Trainer Christoph Lüke seinen beiden Mannschaften beim Abschlusstraining zu verstehen. „Wir wollen die Tabellenführung der Frauen weiter ausbauen und damit den nächsten Schritt in Richtung Titelgewinn machen. Zudem wollen die Männer mit eindrucksvollen Rennen beweisen, wieso sie die schnellste Sprintmannschaft in Deutschland sind und so das Gelbe Trikot des Tabellenführers zurück an den Elfrather-See holen.“ Beide Teams vom Crefelder Ruder-Club reisen am Freitag zuversichtlich nach Hannover und sind sich sicher die Vorgaben ihres Trainers umsetzen zu können.


CRC Männerachter in Hannover:
Matthias Simons, Thorsten Hütz, Jochen Urban, Lars Henning, Larus Melka, Moritz Koch, Dirk Marterer, Alexander Thierfelder, Andreas Baloghy, Leonhard Zerni
Steuer: Carolin Staelberg, Frederik Böhm

CRC Frauenachter in Hannover:
Melanie Staelberg, Manuela Staelberg, Rebekka Klemp, Mona Benger, Johanna Davids, Theresa Hülsmann, Theresa Lomertin, Johanna te Neues, Geraldine Schulz, Vera Dresely
Steuer: Tjarde Melka
 
Die nächsten RBL-Termine 2011:
6. August - Hannover, 27. August–Hamburg, 3. September - Krefeld

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | RBL
1663 mal gelesen