Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Marlene Sinnig verteidigt Meistertitel im Zweier

23. Mai 2011
Marlene Sinnig und Kerstin Hartmann (Ulm) waren als Favoriten ins Rennen um die Deutsche Meisterschaft gegangen und setzten sich im Finale des Frauen Zweier ohne Steuerfrau souverän gegen alle anderen deutschen Boote durch. Die Sportler des Crefelder RC kehrten mit mehreren Medaillen erfolgreich aus Brandenburg zurück nach Krefeld.

Mit knapp sieben Sekunden Vorsprung überquerte das Duo Sinnig/Hartmann auf dem Beetzsee in Brandenburg die Ziellinie und sicherte sich damit zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel im Frauen Zweier. Bereits im Vor- und im Zwischenlauf ließen sie ihren Gegnerinnen keine Chance und siegten im Finale verdient mit diesem großen Abstand. Auch Bundestrainer Christian Viedt war mit dem Ergebnis der beiden zufrieden: „Mit dem Zweier Hartmann/Sinnig war ich sehr zufrieden, weil sie auch in Relation zu den anderen Bootsklassen eine gute Zeit gefahren sind“. Durch diesen Sieg in Brandenburg startet das Duo nun auch international in dieser Bootsklasse. Bei den Weltcups in München und Hamburg müssen sich die alten und neuen Deutschen Meister das erste Mal in dieser Saison mit den internationalen Gegnern messen. Die Weltcupsaison startet bereits kommendes Wochenende in München. 

Auch Sara und Miriam Davids konnten sich in Brandenburg besonders gut in Szenen setzen. Die jungen Zwillinge, die gerade erst in den U23-Bereich gewechselt sind, fuhren auf Anhieb ins B-Finale und belegten dort den fünften Platz. 
Im C-Finale kämpften drei Boote mit Krefelderinnen an Bord um die beste Platzierung. Manuela Staelberg und Rebekka Klemp konnten sich knapp gegen das Boots mit Theresa Hülsmann und ihrer Partnerin aus Leverkusen durchsetzen und überquerten als zweites Boot die Ziellinie. Theresa Lomertin und Johanna te Neues wurden in diesem Rennen fünfte. 

Weitere Medaillen in den Mittel- und Großbooten
Im Vierer konnte sich am Sonntag Theresa Hülsmann mit ihrer Mannschaft aus München, Leverkusen und Wanne-Eickel den Titel des Vizemeisters sichern. Das rein Krefelder Boot mit Manuela Staelberg, Rebekka Klemp und den Zwillingen Sara und Miriam Davids kam als viertes ins Ziel. Sie fuhren im Endspurt auf der 2000 Meterstrecke zwar noch ein Mal dicht an den Bronzeplatz heran, konnten aber am gegnerischen Boot nicht mehr vorbeiziehen. 

Der Frauenachter mit sieben Krefelder Ruderinnen an Bord beendete das Rennen auf Platz drei. 

Die amtierende U23 Weltmeisterin Lisa Schmidla sicherte sich zusammen mit ihrer Partnerin Julia Lier aus Halle Platz zwei im Doppelzweier. Im Einer belegte Schmidla den dritten Platz im B-Finale knapp hinter ihrer Zweierpartnerin. Im Doppelvierer eroberte das Boot mit Lisa Schmidla zudem die Bronzemedaille. 

Und auch für Alexander Thierfelder war das Wochenende erfolgreich. Nachdem im Vor- und Zwischenlauf gute Ergebnisse erzielt wurden, kam das Duo Alexander Thierfelder / Michael Schirmer (Dortmund) im B-Finale allerdings nicht so gut und Fahrt und belegte dort den sechsten Platz. Das Ziel in Brandenburg unter die besten zwölf Boote zu kommen wurde damit allerdings erreicht. 

Foto: Hans-Jörg Käufer

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren
3474 mal gelesen