Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Michaela Staelberg und Marc Leske fiebern der U19 WM entgegen

6. August 2013
Nach dem Trainingslager in Berlin steht die Junioren WM für die beiden Sportler vom Crefelder RC nun kurz bevor.

Seit 4,5 Wochen absolvieren Marc Leske und Michaela Staelberg vom Crefelder Ruder-Club in Berlin Grünau zusammen mit der Deutschen U19-Nationalmannschaft ein knallhartes Trainingsprogramm. Für ihr Ziel, die U19 Junioren-WM, die vom 6. bis 11. August in Trakai (Litauen) stattfindet, nehmen die beiden Schüler dabei gerne die Entbehrungen auf sich. Während sich ihre Schulkameraden im Freibad sonnen, haben sie in Berlin geschuftet, sind mehr als 1000 Kilometer gerudert und haben viele Stunden im Kraftraum und auf der Gymnastikmatte verbracht. In 13 Bootsklassen werden die U19-Weltmeister ermittelt, zwei davon mit Krefelder Beteiligung. Die Vorbereitung lief bei beiden Athleten gut, so dass es am Samstag in der Nacht zusammen mit dem deutschen Team unter der Leitung von U19 Bundestrainerin Brigitte Bielig mit dem Reisebus von Berlin aus nach Vilnius/Litauen los ging. Bereits am Sonntagnachmittag wurde bei angenehmen 26°C und guten Wasserbedingungen die erste Trainingseinheit auf dem Galve See in Trakai absolviert.

Die feierliche Eröffnung der Junioren WM wird am Dienstag, den 6. August 2013 in der spätmittelalterlichen Inselburg Trakai stattfinden, ein besonderes Erlebnis für die beiden jungen Athleten vom CRC.

Michaela Staelberg wird mit ihrer Partnerin Carlotta Nwajide aus Hannover am Mittwoch, den 7. August um 16:45 Uhr, mit dem Vorlauf im Juniorinnen Doppelzweier in das Renngeschehen eingreifen. Mit 24 gemeldeten Nationen gehört der Doppelzweier zu einem der größten Meldefeldern. Als stärkste Konkurrentinnen schätzen sie die siegreichen Rumäninnen, und Weißrussinnen, sowie die Kroatinnen ein, die im Mai die europäischen U19 Meisterschaften gewinnen konnten - allerdings auch ohne deutsche Beteiligung stattfand. Hinzu kommen dann noch die traditionell starken Nationen aus Australien, England, Italien und Griechenland. Staelberg und Nwajide hoffen, sich über die Rennen zu steigern und bis zum Finale am Sonntag immer mehr in ihren Rennrythmus zu finden. „Das Trainingslager war richtig gut. Wir haben viel dazu gelernt und sind zum Glück gesund geblieben. Für die WM habe ich mir nun einen Medaillienplatz vorgenommen“, fasst die 18-Jährige ihre Erwartungen an ihre erste WM-Teilnahme zusammen.

Der 17-jährige Achterrecke Marc Leske hat mit seinem Achter noch einen Tag „Schonfrist“. Am Donnerstag um 9:44 Uhr heißt es dann für ihn zum ersten Mal: „Attention-Go!“. Mit 13 Achtern liegt ein super Meldeergebnis vor, so dass im Achter auch Halbfinals ausgetragen werden. Dies gab es schon lange nicht mehr. Auch hier sind die siegreichen Serben, Rumänen und Kroaten, die die U19 EM gewinnen konnten, aber auch die Engländer, die bei der Internationalen Regatta in München im Mai gewinnen konnten, in der Favoritenrolle. Die starken Achternationen aus den USA und Canada sind ebenfalls am Start und zum ersten Mal auch ein Achter aus Südafrika. Leske fiebert als Ruderer im jüngeren Jahrgang dem Start am Donnerstag Morgen entgegen: „Mit dem Achter bin ich in eine tolle Mannschaft gekommen und jetzt wollen wir die harte Arbeite mit einer Medaille krönen.“

Gut vorbereitet und fit wollen beide Krefelder zeigen, was sie in den letzten Jahren und besonders im Trainingslager mit ihrer Mannschaft erarbeitet haben und ihrem Traum von einer Treppchenplatzierung bei der Junioren Weltmeisterschaft Realität einhauchen.

Besetzung Juniorinnen Doppelzweier
1. Carlotta Nwajide - Deutscher RC von 1884 Hannover
2. Michaela Staelberg - Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Besetzung Junioren Achter mit Steuermann
1. Maximilian Brosche - Ruderverein Empor Berlin
2. Johann Wahrmhoff - Oldenburger Ruderverein
3. Richard Bensmann - Ruderverein Münster von 1882
4. Laurits Follert - Uerdinger Ruderclub 1907 Krefeld
5. Anton Schulz - Ruderclub Germania Düsseldorf 1904
6. Marc Leske - Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.
7. Theo Kessner - Olympischer RC Rostock von 1956
8. Paul Gebauer - Potsdamer Ruder-Club Germania
Steuermann Mario Elias Acosta Dominguez - Ruderverein Münster von 1882

Autor: Sabine Tschäge & Ella-Marie Janowitz
Email:
Tags: Junioren | International
2806 mal gelesen