Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Mit Vollgas in den Saisonendspurt

7. September 2012
Am Samstag kämpfen beide Achter des Crefelder Ruder-Clubs in der flyeralarm Ruder-Bundesliga wieder um wichtige Punkte. Beim vierten Renntag in Münster sollen die Spitzenpositionen verteidigt werden.

Der Frauenachter, der in dieser Saison noch ungeschlagen ist und mit vier Punkten die Tabelle vor den Verfolgerinnen aus Heidelberg anführt, hat die letzten drei Wochen genutzt und konstant gute Trainingsergebnisse abgeliefert. Mit Manuela Staelberg kehrt zudem eine zusätzliche Stammkraft aus dem vergangenen Jahr zurück in das Krefelder Boot. Sie wird aller Voraussicht nach das Boot in den Zwischenläufen verstärken.

Im Vorlauf am Samstag Morgen trifft das Boot vom Elfrather See auf die Mannschaft aus Hannover, sowie den Tabellenzweiten aus Heidelberg. "Dadurch wissen wir wohl schon nach dem Zeitfahren relativ gut, wo wir an diesem Wochenende stehen", so Schlagfrau Melanie Staelberg. Sie ist optimistisch, dass die Siegesserie auch auf dem Aasee in Münster weiter bestand hat. "Das Training verlief gut und die Stimmung im Boot ist fantastisch", fügt sie voller Erwartung hinzu.

Männerachter im Wohnzimmer des Verfolgers

Für den Männerachter des Crefelder RC ist der Renntag in Münster etwas Besonderes. Wie der Frauenachter führen die Männer aus der Seidenstadt die Tabelle in der Bundesliga an. In Münster findet der Renntag nun jedoch beim direkten Verfolger statt und entsprechend angespannt ist die Mannschaft aus dem Flaggschiff vom Elfrather See.

"Münster wird sicherlich top motiviert sein und alles daran setzen in ihrer Heimatstadt den Tagessieg zu holen", ist sich Schlagmann Matthias Simons sicher. Im vergangenen Jahr gab es hier gegen Münster die einzige Niederlage des Jahres auf der Sprintstrecke. Doch die Mannschaft ist zuversichtlich, dass das an diesem Wochenende nicht der Fall sein wird. Das Boot lief beim Training am vergangenen Wochenende besser als jemals zuvor in dieser Saison und so ist das Team optimistisch auch in Münster ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Mit Moritz te Neues ist zudem ein weiterer starker Ruderer aus dem U23-Bereich das erste Mal mit an Bord des Bundesliga Achters.

Beim vorletzten Renntag in Münster wollen beide Achter des Crefelder Ruder-Clubs wieder voll angreifen. "Nach einer guten Trainingsphase wollen wir an die Ergebnisse der ersten Saisonhälfte anschließen und am Ball bleiben", so Trainer Christoph Lüke. "Es ist uns gelungen, die U23-Athleten noch besser in die Mannschaften einzubauen und so wollen wir in Münster versuchen in beiden Ligen eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Titel herbeizuführen."


CRC Männerachter in Münster:

Matthias Simons, Thorsten Hütz, Jochen Urban, Leonhard Zerni, Larus Melka, Moritz Koch, Dirk Marterer, Moritz te Neues, Marc Benger, Steuerfrau Carolin Staelberg

CRC Frauenachter in Münster:
Melanie Staelberg, Nadine Schmutzler, Franziska Horbach, Theresa Hülsmann / Manuela Staelberg, Marisa Staelberg, Nicola Heume / Johanna te Neues, Rebekka Klemp / Theresa Lomertin, Mona Benger, Steuerfrau: Tjarde Melka

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | RBL
1465 mal gelesen