Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Platz 3 in der Gesamtwertung für den CRC beim Indoor-Cup

7. Februar 2011
Die Ruderergometersaison fand für die Sportler des Crefelder Ruder-Club am vergangenen Sonntag ihren Höhepunkt. Die besten Sportler des Crefelder RC traten beim 16. NWRV Indoor-Cup in Essen-Kettwig gegeneinander an. In der Gesamtwertung konnte der Crefelder RC den dritten Rang belegen.

Die ersten Rennen führten die jüngsten Teilnehmer über die 1000 Meterstrecke. Die Jungen und Mädchen des CRC schlugen sich gut und so konnte die 14 jährige Pauline Münks den vierzehnten Platz errudern. Ähnlich erfolgreich war Jonas Mark, der als dreizehnter von seinem Ergometer herunter stieg. Die übrigen Kinder konnten sich im Mittelfeld platzieren.

Bei den B-Junioren über die Distanz von 1500 Metern ging es für die Aktiven des CRC auf Grund der großen Meldefelder im Vorlauf darum sich für das Finale zu qualifizieren. Doch die Konkurrenz war groß und so schaffte es bei den männlichen Junioren keiner ins Finale. Gleich drei Juniorinnen hingegen konnten im Finale auf dem Ergometer Platz nehmen. Am besten platzierte sich hier Michaela Staelberg die Sechste wurde. Auf Platz neun und 10 kamen Jette te Neues und Leoni Lier ins Ziel.

Recht ähnlich sah es bei den 17- und 18-Jährigen A-Junioren und Juniorinnen aus. Einige der Ruderer lagen mit ihrem bisherigem Bestwert knapp unter der voraussichtlichen Qualifikationszeit für das Finale. Aus diesem Grund fuhren die A-Junioren bereits im Vorlauf Vollgas und sparten sich keine Körner für das Finale. Lediglich Marisa Staelberg schaffte es allerdings sich für das Finale zu qualifizieren. Und das bereits mit einer neuen persönlichen Bestzeit im Vorlauf. Im Finale konnte sie dann sogar noch ein Mal zulegen und ruderte sich dort mit einer Zeit von 7:19.3 Minuten auf der vierten Rang.

Auch die Leichtgewichte des Crefelder RC waren erfolgreich. Moritz te Neues und Stephan Siewert sicherten sich im Finale die Plätze vier und fünf.
Die erfolgreichste Einzelplatzierung am vergangenen Wochenende gelang Andreas Baloghy. Im Finale konnte er überzeugen und sicherte sich mit deutlichem Abstand den zweiten Platz. Leidglich der Frankfurter Jens Raab war schneller.
Ebenfalls einen Podestplatz holte sich die U23-Weltmeisterin Lisa Schmidla. Die 19 jährige fuhr auf einen sicheren dritten Platz hinter den Ruderinnen aus Saarbrücken und Ulm.

Zum Abschluss des Indoor-Cups standen in Kettwig die Vierer-Wettbewerbe auf dem Programm. Der Junioren-Vierer des Crefelder RC mit Michael Naß, Max Michels, Marisa und Michaela Staelberg kam auf den fünften Rang.

Als letztes Rennen des Tages ging dann der Vereinsvierer des Crefelder RC mit den Bundesligaruderern Lars Henning, Leonhardt Zerni, Theresa Hülsmann und Rebekka Klemp an den Start. Jeder der Sportler musste im Viererwettbewerb 500 Meter auf dem Ruderergometer zurücklegen, so dass hier besonders beim Wechsel viel Zeit gewonnen werden konnte. Die Wechsel klappten beim Team vom Elfrather-See gut und so konnte sich die Mannschaft am Ende über den zweiten Platz hinter dem Team aus Hürth freuen.

Insgesamt belegte der Crefelder RC in der Gesamtwertung den dritten Platz und viele Sportler des CRC konnten sich mit schnellen Zeiten für die vor der Tür stehende Rudersaison empfehlen.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Kinder | Junioren | Senioren | RBL
2777 mal gelesen