Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

RBL-Finale in Berlin

13. September 2017
Am Samstag heißt es für die Budesligateams des Crefelder Ruder-Club ein letztes Mal "Achtung-Los!", beim fünften und letzten Renntag der Saison.

Vor einem zahlreichen Publikum wollen sowohl der Männer- als auch der Frauenachter ein letztes Mal zeigen, dass sie an die Tabellenspitze gehören. Um den Bundeligachampion der Saison 2017 zu ermitteln, reisen die Teams in die Bundeshauptstadt. Auf der Spree, direkt vor historischer Kulisse, der East-Side-Gallery, wollen beide Krefelder Achter auf den 350 Metern die Bugspitze vorne haben. Nach einem Starken Auftritt beider Achter, beim letzten Renntag in Leipzig, sind die Ziele hoch gesteckt.

Nach zwei vierten Plätzen konnte der CRC-Frauenachter in Leipzig den langersehnten Podiumsplatz zurückgewinnen. Mit einer Silbermedaille ruderten sich die Damen, erstmalig in dieser Saison, auf den zweiten Tabellenplatz. Ziel für Berlin wird es sein, an die gute Leistung aus Leipzig anzuknüpfen und einen Podiumsplatz in der Gesamtwertung zu erlangen. „Wir wollen unbedingt den zweiten Platz halten! Außerdem ist es gut zu wissen, dass wir mit Lena und Michaela noch einmal starke Unterstützung für den letzten Renntag bekommen haben“ fasst Marisa Staelberg, Schlagfrau des Frauenachters, zusammen.

Auch die Männer zeigten zuletzt in Leipzig, wie auch in der ganzen Saison, eine sehr solide und stabile Leistung. Nach einem Tagessieg, der den Vorsprung vor den Verfolgern in der Tabelle ein bisschen weiter ausbauen konnte, heißt es nun die Saison so abzuschließen, wie sie bereits begonnen hat – mit einem Sieg. Noch ist für die Männer vom Elfrathersee alles offen, doch mit einem letzten Tagessieg wollen sie die Tabellenspitze, wie bereits in den letzten Jahren, anführen. „Da wir diese Saison nur einen sehr kleinen Kader zur Verfügung hatten, war es schwerer als in den Jahren zuvor, die Spannung über die gesamte Saison hochzuhalten. Nichts desto trotz sind wir hochmotiviert auch in Berlin ganz nach vorne zu fahren“ so Matthias Keulen, Teamkapitän des Männerachters.

Gut vorbereitet und voll motiviert, die gesteckten Ziele zu erreichen, werden die Teams am Freitag nach Berlin reisen.

An den Start gehen werden:

CRC-Frauenachter: 

Marisa Staelberg, Johanna te Neues, Michaela Staelberg, Lena Sarassa, Theresa Lomertin, Katrin Fliegenschmidt, Viktoria Voigt, Melissa Isen, Charlotte Lier, Carolin Staelberg und Steuermann Philipp Grunenberg

CRC Männerachter:

Lars Henning, Moritz te Neues, Dirk Materer, Andreas Baloghy, Larus Melka, Moritz Koch, Matthias Keulen, Achim Behrens, Christoph Körner und Steuerfrau Denise Krins

Autor: Henriette te Neues
Tags: RBL
507 mal gelesen