Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Rudern erobert Krefelder Schulen – Stadtschulmeisterschaft 2013

Kr%20stadtschulmeisterschaft%202013%20117
© Sabine Tschäge

4. Oktober 2013
Rekord Meldeergebnis bei Stadtschulmeisterschaften auf dem Elfrather See. Montagmorgen und knapp 180 gut gelaunte Schüler aus zehn Krefelder Schulen fanden sich um 9 Uhr zur Stadtschulmeisterschaft im Bootshaus des Crefelder Ruder-Club, ein.

Die Gesamtwertung konnte sich wieder einmal die Gesamtschule Kaiserplatz sichern, vor dem Gymnasium Fabritianum und dem Gymnasium am Stadtpark. Den Preis für die erfolgreichste Schule bei den Kursruderern sicherte sich mit deutlicher Punktzahl das Gymnasium Fabritianum.

Der positive Trend in den Meldezahlen, hier gab es eine Verdopplung zum Vorjahr, war für Thomas Presch vom Schulamt einmal mehr ein Zeichen, dass Rudern in Krefeld eine feste Größe ist. Zehn Schulen, die an diesem Wettbewerb teilnehmen, sprechen für die gute Zusammenarbeit der Schulen mit dem Crefelder RC. Sabine Tschäge, Trainerin am Bundesnachwuchsstützpunkt „Rhein-Ruhr“ in Krefeld, hat im letzten Jahr mit der Bischöflichen Maria Montessori Gesamtschule zusammen mit Ansprechpartnerin Petra Rabe und mit dem Gymnasium Fabritianum, mit Joachim Watzlawick und Simon Trost weitere Ruder AGs voran getrieben und so neue Schulen für den Rudersport begeistern können.

Pünktlich um 9:30 Uhr startete die Krefelder Schulmeisterschaft mit dem Mädchen Gig Doppelvierer der Klassen fünf und sechs, der vom Gymnasium am Stadtpark gewonnen werden konnte. Für das Gymnasium Fabritianum siegten Katharina und Alexandra Rogosch im Mädchen Doppelzweier der Klassen neun und zehn. Für die Kursruderer, die erst in diesem Sommer das Rudern in der Schul AG erlernt haben, fand das Rennen im Mädchen Gig Doppelvierer der Klassen sieben bis acht besondere Beachtung: Carina Becker, Lisa Kayser, Dorothea Tenten, Anna Lena Möller und Steuerfrau Lea Brocker, machten durch exzellente Technik bei ihrem Sieg auf sich aufmerksam.

Konstantin Nowitzki von der Realschule Horkesgath siegte im Jungen Einer der Klassen neun und zehn. Für die Freie Waldorfschule im Doppelzweier der Jungen (Klassen 7 und 8) siegten Jacopo Beranzoli und Karl Nottenkämper. Das größte Meldefeld mit 15 Booten gab es im Jungen Einer der gleichen Klassen. Hier gab es gleich drei Abteilungssiege durch Stefan Tautrins und Kaan Bekan von der Gesamtschule Kaiserplatz, sowie Felix Schiffer vom Gymnasium am Stadtpark.

In insgesamt 24 verschiedene Bootsklassen wurden die Stadtschulmeister ermittelt. Die anschließende Siegerehrung wurde unter großem Jubel von der ehemaligen Bischöflichen Maria Montessori Schülerin und jetzigen Psychologie Studentin Miriam Davids, mehrfache WM Teilnehmerin und in diesem Jahr mit Silber dekoriert, sowie Jonathan Rommelmann Bronzemedaillengewinner bei der U23 WM, durchgeführt.

„Das gesteckte Ziel, die Meldezahlen weiter steigen zu lassen ist erreicht“, so CRC-Trainerin Sabine Tschäge nach der Veranstaltung. Aber auch für das kommende Jahr hat sie sich schon ein neues Ziel ausgesucht: „Wir wollen mindestens ein Boot für den Wettbewerb ‚Jugend trainiert für Olympia’ in Berlin qualifizieren.“

Alle Ergebnisse und Bilder können unter: www.rvn-rudern.de eingesehen werden.

Autor: Sabine Tschäge
Email:
Tags: Breitensport | Allgemeines | Kinder | Junioren
2570 mal gelesen