Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Saisonabschluß mit großem Oktoberfest beim Crefelder RC

2. November 2009
Der Crefelder Ruder-Club hat sich bei seinen erfolgreichen Sportlern am vergangenen Wochenende mit einer großen Party bedankt. Passend zur Jahreszeit veranstaltete der Club an der Bataverstraße das jährliche Oktoberfest. Bei leckerem Essen und typisch bayrischen Hopfengetränken gab es für alle viel zu feiern. Nachdem es wieder einmal die erfolgreichste Saison aller Zeiten war, bedankten sich auch die beiden Bundesligaachter der Männer und Frauen bei ihren Sponsoren.
In ihren Dirndln fand ...

Der Crefelder Ruder-Club hat sich bei seinen erfolgreichen Sportlern am vergangenen Wochenende mit einer großen Party bedankt. Passend zur Jahreszeit veranstaltete der Club an der Bataverstraße das jährliche Oktoberfest. Bei leckerem Essen und typisch bayrischen Hopfengetränken gab es für alle viel zu feiern. Nachdem es wieder einmal die erfolgreichste Saison aller Zeiten war, bedankten sich auch die beiden Bundesligaachter der Männer und Frauen bei ihren Sponsoren.
In ihren Dirndln fand sich der Frauenachter des Crefelder RC schnell zu Recht und feierte gemeinsam mit dem Männeraachter bis in die Morgenstunden.
Den Sponsoren überreichten sie zum Dank Poster und Bilder mit allen Unterschriften. Nach dem Sieg der Männer in der Bundesliga und dem zweiten Platz der Frauen, sowie jeweils dem Titelgewinn auf der Deutschen Sprintmeisterschaft vor zweieinhalb Wochen ein toller Abend für alle Anwesenden.
Der Sponsor der Frauenachter, Rolf Hülsmann vom Fliesenfachgeschäft Hülsmann, nahm die Dankeswünsche gerne entgegen und gratulierte noch einmal allen Ruderinnen zu ihrer tollen Saison. Auch Otto Johannsen von der Firma Fidis zeigte sich begeistert von den Ergebnissen aller Krefelder Ruderer.


Bild1:
Otto Johannsen, Melanie Staelberg, Trainer Christoph Lüke, Bea und Rolf Hülsmann, Iris Shore-Kleinheisterkamp, Larus Melka, Vorsitzender Water Jansen

Bild2:
Oben (v.l.): Rolf und Bea Hülsmann , Mona Benger, Marlene Sinnig, Theresa Lomerthin, Franziska Horbach, Melanie Staelberg, Gerry Schulz, Cheftrainer Christoph Lüke
Unten (v.l.): Vera Dresely, Johanna Davids, Theresa Hülsmann und Tjarde Melka

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
3404 mal gelesen