Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Zwei Vierer des Crefelder RC beim Bundeswettbewerb in Wolfsburg

28. Juni 2012
An diesem Wochenende findet in Wolfsburg der Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen statt. Vom Crefelder Ruder-Club haben sich zwei Boote für diese höchste Regatta im Kinderrudern qualifiziert.

Das erste Boote ist der Jungen Doppelvierer in der Altersklasse der 13- und 14-Jährigen. Jonas Zitranski, Eric Menssen, Simon Straßburg, Lars Hermsdorfer und Steuermann Jacopo Beranzoli haben sich mit ihrem deutlichen Sieg auf dem Landeswettbewerb vor drei Wochen für das Team NRW qualifiziert. Der Abstand zum Boot aus Minden war mehr als deutlich. Der älteste Jungsvierer gilt im Kinderrudern als die Königsklasse und ist in der Wertstellung mit dem Achter bei den Erwachsenen zu vergleichen. Alle sind daher gespannt, wie sich das Boot gegen die Konkurrenz aus ganz Deutschland behaupten kann.

Der Bundeswettbewerb in der Autostadt Wolfsburg startet am Freitag mit einer Langstrecke über 3 Kilometer. Die Ergebnisse von Freitag sind ausschlaggebend für die Setzungen in den Finalläufen auf der 1000 Meter Rennstrecke am Sonntag. Am Samstag steht für alle Jungen und Mädchen der so genannte Zusatzwettbewerb statt. Hier müssen alle Sportlerinnen und Sportler allgemein athletische Übungen absolvieren, die in die Länderwertung mit einfließen. Alle Boote starten für ihr jeweiliges Bundesland und sammeln für das Land wertvolle Punkte. Jedes auf dem Bundeswettbewerb startende Boot musste sich zunächst beim Landeswettbewerb für diese wichtigste Regatta im Kinderrudern qualifizieren.

Das zweite Boote des Crefelder RC, das die Farben der Ruderjugend NRW vertritt, ist der Mixed Doppelvierer mit Leon Brockel, Paula Rossen, Charlotte Lier, Moritz Schönbeck und Steuermann Janis Pollok. Auf dem Landeswettbewerb konnten sie die Langstrecke gewinnen, mussten sich auf der Rennstrecke allerdings dem RC Witten geschlagen geben. In Wolfsburg wollen die fünf nun zeigen, wie schnell sie in dieser Bootsklasse, die in diesem Jahr erst eingeführt wurde, rudern können.

Der Bundeswettbewerb findet in diesem Jahr auf dem Allersee statt, in direkter Nähe zur Volkswagen Arena und dem Mittelland-Kanal. Für den Crefelder RC reisen mit Julian Hausmanns und Simon Draber neben den Aktiven zwei Trainer mit in die Autostadt um die Kinder des Teams NRW und insbesondere die Jungen und Mädchen des CRC zu betreuen.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Kinder
2026 mal gelesen