Crefelder Ruder-Club 1883 e.V.

Zweite U23-Kleinbootüberprüfung in Brandenburg

10. Mai 2012
Die U23 Sportlerinnen und Sportler des Crefelder Ruder-Clubs starten an diesem Wochenende bei der internationalen Regatta in Brandenburg. Zudem findet parallel dort auch die Kleinbootüberprüfung statt, bei der sie ihre bisherigen Ergebnisse bestätigen und möglichst verbessern wollen.

Mit keinem geringeren Ziel als dem ersten Platz gehen Sara und Miriam Davids in die Rennen der Kleinbootüberprüfung. Der zweite U23-Test des Deutschen Ruderverbandes soll die aktuelle Leistungsfähigkeit kontrollieren. Nach ihrem Sieg in Köln sind die Davids-Zwillinge nun gefordert ihre Leistung zu bestätigen.
Gleiches gilt für Marisa Staelberg und Mara Kölker (Uerdinger RC). Die beiden haben sich das Ziel gesetzt den zweiten Platz hinter den Davids Zwillingen zu behaupten.
Auch Johanna te Neues will sich zusammen mit ihrer Zweierpartnerin aus Neuss mit einem guten Platz im Finale für die weiteren Rennen empfehlen und auch Theresa Lomertin will mit ihrer Partnerin im 10 Boote Feld der U23-Frauenzweier überzeugen.

Zudem starten Sara und Miriam Davids am Samstag zusammen mit Marisa Staelberg und Mara Kölker im Vierer ohne Steuerfrau. Auch hier ist es das Ziel den ersten Platz zu erreichen. Theresa Lomertin und Johanna te Neues sitzen in jeweils anderen Booten und versuchen den Anschluss an das Topboot mit rein Krefelder Besatzung zu halten. Insgesamt haben sieben Boote gemeldet, darunter zwei aus den Niederlanden.

Alexander Thierfelder vertritt die Männlichen Ruderer des Crefelder RC bei der Kleinbootüberprüfung. Zusammen mit Felix Wimberger (Passau), will er sich einen Platz im ersten Achter sichern. Dazu sollte sich diese Kombination im Finale möglichst weit vorne platzieren.

Währenddessen startet Johannes Schregel mit Aaron Linden (Neusser RV) erstmalig in diesem Jahr im Doppelzweier gegen die deutsche Konkurrenz. Ihre Ergebnisse im Training waren am vergangenen Wochenende sehr gut, so dass sowohl Trainer als auch die beiden Sportler selbst gespannt sind, wie sie in Brandenburg abschneiden. An beiden Tagen bekommen sie es jeweils mit 14 gegnerischen Booten zu tun.

Moritz te Neues und Matthias Keulen starten nach längerer Krankheit nun ebenfalls auf ihrer ersten Regatta über 2000 Meter in diesem Jahr. Im Zweier ohne Steuermann treten sie gegen Boote aus Deutschland, den Niederlanden und Irland an.

Autor: Jan Nikolai Trzeszkowski
Email:
Tags: Senioren | International | RBL
1755 mal gelesen